Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mehr Radfahren ist klimafreundlicher

Zu einer klimafreundlichen Mobilität gehört ein deutlich zunehmender Radverkehr, sagen die Grünen. Foto: nh
Zu einer klimafreundlichen Mobilität gehört ein deutlich zunehmender Radverkehr, sagen die Grünen. Foto: nh

Melsungen. Am Freitag, 03. Juli, sind alle interessierten Melsunger*innen eingeladen, über klimafreundliche Mobilität und Radwege zu diskutieren.

Diskussion in der Traube

„Eingeladen haben wir dazu die Landtagsabgeordnete Karin Müller, verkehrspolitische Sprecherin der Grünen und Vizepräsidentin des hessischen Landtags und leidenschaftliche Radfahrerin“, so Christiane Rößler, Fraktionsvorsitzende der Grünen. Die Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr im Gasthaus zur Traube, auf der alten Brücke in Melsungen.

Karin Müller, Landtagsvizepräsidentin und verkehrspolitische Sprecherin der Grünen. Foto: nh
Karin Müller, Landtagsvizepräsidentin und verkehrspolitische Sprecherin der Grünen. Foto: nh

Radwege werden abgefahren

Nach einer kurzen Begrüßung werden die Teilnehmer zusammen mit Karin Müller und dem ADFC in einer 1,5-stündigen Tour Radwege in Melsungen abfahren und erstellte Vorschläge im Hinblick auf die Radfahrsicherung, der Umsetzung und auf die Förderung der Rad- und Fußwege vor Ort besprechen. Nach der Runde sind die Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, mit Karin Müller, dem ADFC und dem OV- Grüne Melsungen zu diskutieren und eigene Ideen einzubringen.

Neuer Mobilitätslifestyle

Ein Fokus liegt auf dem ausgearbeiteten Konzept, den R 1 mit Schwarzenberg mithilfe einer Brücke über die Fulda, zu verbinden. Desweiteren möchten die Grünen die Möglichkeit diskutieren, ein Radkonzept für Melsungen zu erstellen. Radfahren und die Umwelt zu Fuß zu entdecken ist längst zum klimafreundlichen Mobilitäts-Lifestyle in Hessens Städten geworden. Der Ausbau von Radwegen an Landes- und Bundesstraßen soll zudem Anwohner*innen, die auf das Auto angewiesen waren, auch über mittlere Distanzen und Ortsgrenzen hinweg das Radfahren sicher ermöglichen, das sind die Wünsche der Melsunger Grünen.

Fördergelder von Bund und Land

Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen hat eine kräftige Aufstockung der Nahmobilität angekündigt. So werden in den kommenden Jahren 176,5 Millionen Euro Bau- und Fördermittel von Landesseite zur Verfügung gestellt. Dazu stellt der Bund weitere 67,5 Millionen für Radwege an Hessens Bundesstraßen zur Verfügung.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB