Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

IKEK in Felsberg: Mitwirkung aller Bürger ausdrücklich erwünscht!

Die Stadt Felsberg bittet um Mitwirkung in der Dorfentwicklung. Von links: Bürgermeister Volker Steinmetz, Sandra Alt (Fachbereich Bauen und Umwelt) und Hartmut Lüdeling (Büro Arge Dorfentwicklung, Detmold). Foto: Besim Mazhiqi
Die Stadt Felsberg bittet um Mitwirkung in der Dorfentwicklung. Von links: Bürgermeister Volker Steinmetz, Sandra Alt (Fachbereich Bauen und Umwelt) und Hartmut Lüdeling (Büro Arge Dorfentwicklung, Detmold). Foto: Besim Mazhiqi

Felsberg. Die Stadt Felsberg ist in 2020 als Förderschwerpunkt des Dorfentwicklungsprogramms Hessen anerkannt worden. Damit haben alle Felsberger bis Ende 2027 die einmalige Chance, alle 16 Ortskerne gemeinsam attraktiver und lebenswerter zu gestalten. Bisher Unmögliches kann jetzt möglich werden: Seien es sinnvolle Dorfgemeinschaftsprojekte oder auch dorfbildgerechte Modernisierungen privater Gebäude in den Ortskernen. Wo und was aus ihrer Sicht verbessert werden muss, soll eine Umfrage klären, zu der alle Felsberger jetzt herzlich eingeladen sind.

Fördervoraussetzung ist ein gemeinsam von Bürgerschaft und Stadt zu erarbeitendes integriertes kommunales Entwicklungskonzept, kurz IKEK genannt, das die allgemeine Grundlage für die späteren öffentlichen Projekte bilden soll. Es legt unter anderem fest, in welchen Bereichen kommunale wie private Fördermaßnahmen sinnvoll durchgeführt werden sollen. Das IKEK erstreckt sich auf alle 16 Felsberger Stadtteile, die alle für sich eine eigenständige Rolle innerhalb der gesamtstädtischen Entwicklung übernehmen sollen. Dabei geht es unter anderem um die Sicherung der kommunalen und wirtschaftlichen Infrastruktur sowie der Stärkung bürgerschaftlichen Engagements. Damit dies gelingt, setzt das IKEK auf eine intensive Bürgermitwirkung und den Auf- und Ausbau von sozialen und kulturellen Netzwerken.

Im Zeichen von Corona soll es anstelle von Präsenzveranstaltungen mehrere Beteiligungsphasen geben. Es hat sich gezeigt, dass dadurch mehr Menschen über digitale Medien und Internet informiert werden müssen. Für einzelne Projekte bietet das beauftragte Planungsbüro an, kleine Gruppen ergänzend vor Ort zu beraten.

Aktuell stehen wichtige Termine an, an denen sich alle Bürgerinnen und Bürger gern einbringen und beteiligen können: Die Umfrage zu ihren Einschätzungen, die noch bis zum Wochenende vom 8. und 9. Mai 2021 läuft, Auftaktinformationen rund um Prozess, Beispiele und Fördermöglichkeiten sowie ersten Eindrücke aus den Ortsrundgängen und einer ergänzenden Videofragestunde für interessierte Bürger.

Alle Informationen, Zwischenergebnisse und sonstige Neuigkeiten zum IKEK finden sich auf der Homepage der Stadt Felsberg unter www.felsberg.de. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB