Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Weiterer Schritt der Verkehrsplanung

Nicht immer ist die westliche Kasseler Straße so leer, sie ist sogar die am stärksten befahrene Straße im Gudensberger Zentrum. Foto: Sweco
Nicht immer ist die westliche Kasseler Straße so leer, sie ist sogar die am stärksten befahrene Straße im Gudensberger Zentrum. Foto: Sweco

Gudensberg. Das Verkehrsgutachten im Städtebauförderprogramm wird auf der Webseite www.gudensberg2030.de veröffentlicht. Es entstand als ein Baustein des Städtebauförderprogramms „Gudensberg 2030. Fair-nachhaltig-sozial“.

Erstellt wurde das Gutachten von den Fachleuten der Sweco GmbH aus Frankfurt/Main. Sweco gehört zu den größten Planungsdienstleistern Europas. Der erste Schritt war die Bestandsaufnahme mit Ortsbesichtigungen, Befragungen und einer umfassenden Verkehrszählung. Von vornherein nahm Sweco alle Verkehrsteilnehmer in den Blick, von Fußgängern bis Lastwagen. Dann folgte eine Analyse der Kritikpunkte und der Vorschläge aus der Bürgerbeteiligung 2019.

Beides bildet die Grundlage für drei Varianten, wie man den Verkehr in der Gudensberger Innenstadt verbessern kann. Damit liegen fachlich begründete Vorschläge vor, die im Rahmen des Städtebauförderprogramms umgesetzt werden können.

„Mit der Veröffentlichung des Fachgutachtens haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich eine eigene Meinung über den Verkehr in der Kernstadt zu bilden,“ sagt Bürgermeister Frank Börner.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB