Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Für Arbeitsmarkt von morgen fit?

Beraten Erwerbstätige im Agenturbezirk Korbach rund um die Themen Qualifizierung und Berufswegeplanung: Saskia Müller (li.) und Jennifer Nell. Foto: Agentur für Arbeit
Beraten Erwerbstätige im Agenturbezirk Korbach rund um die Themen Qualifizierung und Berufswegeplanung: Saskia Müller (li.) und Jennifer Nell. Foto: Agentur für Arbeit

Schwalm-Eder. Digitalisierung und Globalisierung verändern die Berufswelt schnell und tiefgreifend. Deshalb unterbreitet die Arbeitsagentur Beratungsangebote zur individuellen Weiterbildung.

Ansprechpartner:innen in den Landkreisen

Manche Berufe verschwinden, neue kommen hinzu. Für Erwerbstätige heißt das, regelmäßig zu prüfen, ob die eigene Qualifikation auch künftigen Anforderungen genügt. Die Arbeitsagentur Korbach unterstützt dabei mit einem neuen Beratungsangebot, der „Berufsberatung im Erwerbsleben“.

Ansprechpartnerinnen für die Landkreise Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder sind Saskia Müller und Jennifer Nell. Sie beraten individuell, beispielsweise zu erforderlichen Qualifikationen und Kenntnissen für den Arbeitsmarkt von morgen, zur persönlichen Berufswegeplanung oder zur finanziellen Unterstützung bei der Qualifizierung, auch außerhalb der Agentur für Arbeit.

Weiterbildung und Neuausrichtung

Das Angebot richtet sich an Arbeitnehmer:innen, die sich beruflich neu orientieren, weiter entwickeln oder einen Berufsabschluss nachholen möchten. Darüber hinaus unterstützt das Team auch bei der Orientierung, welche Weiterbildungen oder Umschulungen geeignet ist.

○ Telefon-Sprechzeiten von Saskia Müller und Jennifer Nell sind dienstags von 15 bis 18 Uhr und mittwochs von 7 bis 9 Uhr, Tel. 05631/957-705.

Zusätzlich gibt es unter der gleichen Telefonnummer Sprechzeiten zu bestimmten Themen. Die Termine im Juni, jeweils 15 bis 18 Uhr, sind:

○ Montag, 7. Juni: Arbeiten in der Pflege – welche Möglichkeiten gibt es? Welche Abschlüsse und Weiterbildungen in der Pflege kann man absolvieren?

○ Montag, 14. Juni: Per betrieblicher Umschulung zur Fachkraft – für Erwachsene, die keine Berufsausbildung besitzen und überlegen, diese nachzuholen, z.B. über den Weg der betrieblichen Umschulung.

○ Montag, 28. Juni: Ausbildungsende: Aufstiegsweiterbildung – für Auszubildende, deren Ausbildungsverhältnis endet und die sich gleich im Anschluss weiterbilden möchten.

Termine mit den beiden Beraterinnen können auch über die zentrale Hotline der Agentur für Arbeit (Tel. 0800-4 5555 00, werktags von 8 bis 18 Uhr) oder per Mail vereinbart werden: Korbach.Berufsberatung-im-Erwerbsleben@arbeitsagentur.de.

(red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB