Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Weltklassebiathlet gratuliert Top-Azubis

Als Weltklasse-Biathlet ist Arnd Peiffer mit Erfolgsstrategien sehr gut vertraut. Zur Bestenehrung teilt er seine Erfahrung mit den Spitzenabsolventen der IHK Kassel-Marburg. Foto: ©PROMOART
Als Weltklasse-Biathlet ist Arnd Peiffer mit Erfolgsstrategien sehr gut vertraut. Zur Bestenehrung teilt er seine Erfahrung mit den Spitzenabsolventen der IHK Kassel-Marburg. Foto: ©PROMOART

Region. Ihre diesjährige Bestenehrung überträgt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg am 16. Juni 2021 ab 18 Uhr live aus ihrem Sitzungssaal in Kassel.

Digitaler Festakt für 78 Absolventen

Unter dem Link http://www.ihk-kassel.de/bestenehrung können Interessierte virtuell an der Veranstaltung teilnehmen. Mit diesem digitalen Festakt ehrt die IHK 78 Auszubildende aus 28 Berufen, die ihre Abschlussprüfungen im Winter 2020 in Nordhessen und der Region Marburg mit der Note „sehr gut“ bestanden haben.

Als besonderer Gast und Gratulant schaltet sich Biathlon-Olympiasieger und -Weltmeister Arnd Peiffer zu. An den Winterprüfungen 2020 nahmen insgesamt 1.496 Auszubildende aus kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen teil. Aufgrund der Corona-Pandemie verzichtet die IHK Kassel-Marburg in diesem Jahr auf eine klassische Präsenzveranstaltung. Im Vorfeld hat sie den Besten ein „Feierpaket“ zukommen lassen, das Popcorn, Saatgutkonfetti eines Kasseler Start-ups und ein (alkoholfreies) Getränk enthält.

Eigenantrieb als Erfolgsfaktor

IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan. Foto: ihk
IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan. Foto: ihk

Stellvertretend für alle Top-Azubis erhält Tim Hillemann im Rahmen der diesjährigen Feier als bester Absolvent in der IHK Kassel-Marburg am Standort Kassel als Zeichen der Anerkennung der nordhessischen und Marburger Wirtschaft eine Urkunde sowie einen stilisierten „Himmelsstürmer“. Hillemann absolvierte seine Ausbildung bei der Druck- und Spritzgußwerk Hettich GmbH & Co. KG in Frankenberg. Der frischgebackene Technische Produktdesigner sieht im eigenen Antrieb einen wesentlichen Erfolgsfaktor: „Die Ausbildung hat mir gezeigt, dass ich den richtigen Beruf gewählt habe. Viele der Inhalte haben auch meine persönlichen Interessen getroffen. Das steigert natürlich die Motivation.“

Topabschlüsse durch richtigen Ehrgeiz

Der Weltklassesportler Arnd Peiffer gratuliert den Ausbildungsbesten zu ihren herausragenden Ergebnissen, die ähnlichen Gesetzen folgten wie sportliche Spitzenleistungen: „Leistungsstärke, Fair Play und Wettbewerb sowie Teamspirit – diese Faktoren braucht man im Sport, um Erfolg zu haben. Sie sind aber auch für das berufliche Vorankommen entscheidend“, so Arnd Peiffer. „Eine wesentliche Voraussetzung für Erfolg ist es, sich ein anspruchsvolles Ziel zu setzen. Das haben die besten Auszubildenden getan und mit Beharrlichkeit und richtig verstandenem Ehrgeiz Topabschlüsse erreicht. Ich gratuliere!“ Erfolgreiche Menschen zeichne im Sport wie im Leben aber auch aus, konstruktiv mit Niederlagen umzugehen: „Niederlagen gehören im Sport wie im Beruf dazu. Wichtig ist, dass man gestärkt aus ihnen hervorgeht.“

Pandemie erschwert Prüfungsvorbereitungen

Zu den Gratulanten vor Ort bei der Bestenehrung gehören neben Tim Hillemanns Ausbilder Sascha Feller auch IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan sowie IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Arnd Klein-Zirbes. Präsident Jordan würdigt die Leistungen der diesjährigen Besten als besonders hervorragend. Die Pandemie habe viele Rahmenbedingungen verändert: „Die Auszubildenden konnten die Berufsschule nur zum Teil besuchen. Vielfach war auch die physische Präsenz im Ausbildungsbetrieb nur eingeschränkt möglich. Das hat die Prüfungsvorbereitungen erschwert. Aber unser Topnachwuchs hat sich nicht entmutigen lassen und seine Ausbildung mit Bestnoten abgeschlossen. Das ist eine wichtige Erfahrung, die Selbstvertrauen für die Bewältigung zukünftiger Aufgaben gibt. Unser Nachwuchs hat absoluten Respekt verdient“, so der IHK-Präsident.

Qualitätsgaranten der dualen Berufsausbildung

Jordan dankt ausdrücklich den Ausbildungsbetrieben. Die Spitzenleistungen der Absolventen seien ein Beleg dafür, „dass die Unternehmen vor Ort auch in solch schwierigen Zeiten an dem wertvollen Gut Ausbildung festhalten und sie möglich machen“. Ebenso weist Präsident Jordan auf die vielen ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer und die Berufsschulen hin, die Qualitätsgaranten der dualen Berufsausbildung seien.

Auch Ausbilder Sascha Feller weist auf die erschwerten Bedingungen hin: „Die Pandemie hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt. Diese Herausforderungen haben wir angenommen und sie erfolgreich gemeistert. Auf unsere Teilnahme an der Bestenehrung sind wir stolz.“

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB