Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

„SPD verzichtet wohl auf Millionenhilfe“

Alexander Klement, unabhängiger Direktkandidat für den Wahlkreis 170 – Schwalm-Eder. Foto: nh
Alexander Klement, unabhängiger Direktkandidat für den Wahlkreis 170 – Schwalm-Eder. Foto: nh

Schwalm-Eder. Der Bund bezuschusst den Umbau, die Aufrüstung und den Neubau stationärer raumlufttechnischer Anlagen mit 80 Prozent. Für jeden Standort beträgt der Zuschuss maximal 500.000 Euro.

Offener Brief ohne Antwort

Darauf macht der parteilose Direktkandidat im Wahlkreis 170, Alexander Klement, im Vorfeld der Bundestagswahl am 26.09.2021 aufmerksam. Mitte Mai wurde das Programm angekündigt, seit dem 11. Juni können die Anträge gestellt werden. Die Förderung gilt für Kindergärten und Schulen, die Kinder bis zum Alter von 12 Jahren beherbergen, weil für diese keine Möglichkeit der Impfung besteht.

In einem offenen Brief hat sich Klement an die führenden Verantwortlichen der SPD-Fraktion im Schwalm-Eder-Kreis gewendet und zu schnellem Handeln aufgefordert.

„Gerade, wenn man auch im Unterricht auf Masken verzichten will, tragen raumlufttechnische Anlagen zu einer Senkung des Infektionsrisikos bei“, so Klement. „Es ist ein Armutszeugnis, dass die SPD-Fraktion im Kreis es nach vier Wochen nicht mal für nötig hält, den offenen Brief zu beantworten.“

Raumluftnutzen auch ohne Corona

Der Kreis ist als Schulträger verantwortlich für den Gesundheitsschutz der Kinder. Die Förderung würde überwiegend für Grundschulen greifen. „Die Chance darf man sich nicht entgehen lassen, denn auch ohne Corona tragen fest installierte raumlufttechnische Anlagen zu einer besseren Luftqualität in den Klassenräumen bei“, ist Klement überzeugt. Wenn die CO2-Ampeln alle 20 bis 30 Minuten zum Lüften auffordern, liege der Nutzen auf der Hand.

Doch auch die Gemeinden und freien Kita-Träger sind nach Klements Worten jetzt gefordert, die Räumlichkeiten der Kitas entsprechend nachzurüsten. Anträge können vorerst nur bis zum Jahresende gestellt werden. „Man stelle sich vor, eine solche Förderung würde es für private Immobilien geben. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle könnte sich vor Anträgen nicht mehr retten“, ist sich Wahlkämpfer Klement sicher.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB