Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Pulverfass Nahost – Sicherheit Europas

Dr. Kinan Jaeger. Foto: nh
Dr. Kinan Jaeger. Foto: nh

Region. Die GSP-Sektion Fritzlar-Schwalm-Eder lädt für den 24. Juni ab 19.00 Uhr zu einer sicherheitspolitischen Videokonferenz mit Nahost-Experte Dr. Kinan Jaeger ein.

Kooperation von Sektionen und Reservisten

Die Veranstaltung unter der Überschrift „Pulverfass Nahost und die Sicherheit Europas“ ist eine Kooperation mit den Sektion Kassel und Wolfhagen-Hofgeismar, dem Traditionsverein der Panzergrenadierbrigade 5 KURHESSEN und der Reservistenkameradschaft Kassel.

Referent Dr. Kinan Jaeger wurde 1966 in Damaskus geboren. Er hat sieben Geschwister. Sein Abitur legte er in Bonn ab. Es folgten das Studium der Geographie, Politik und Islamwissenschaft in Bonn, Damaskus und Brisbane (Austr.). Er schloss das Geografie-Studium mit Diplom an der Uni Bonn ab. Thema seiner Abschlussarbeit war „Die Libanesen in Sydney. Räumliche Strukturen und Mobilität“. 1994 promovierte Jaeger an der Uni Bonn (Politische Wissensch.) als Stipendiat der Friedrich Naumann-Stiftung. Dabei widmete er sich der „Bedeutung der Palästineser-Frage für die
deutsch-israelischen Beziehungen“.

Beruflich betätigt sich Dr. Kinan Jaeger heute als Publizist und Autor. Er leistet Öffentlichkeitsarbeit im Auftrag Oberster Bundesbehörden, hat einen Lehrauftrag an der Universität Bonn, und er ist Freier Dozent für Fort- und Weiterbildung.

Dramatisch verschlechterte Sicherheitslage

Die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Israel und den palästinensischen Kräften aus dem Gaza-Streifen können eine Fortsetzung des beginnenden Friedensprozesses, wie u.a. die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und einigen arabischen Staaten sowie die Neuverhandlung des Atomabkommens mit Iran, für lange Zeit unmöglich machen. In Syrien hat sich die Lage dramatisch verschlechtert, da auch durch die westlichen Sanktionen ein wirtschaftliches Desaster entstanden ist. Den Menschen droht eine Hungerkatastrophe und die nächste Flüchtlingsbewegung könnte folgen.

Welche offene oder verdeckte Rolle spielen die regionalen Mächte Iran und Türkei? Was können und wollen die europäischen Nationen zur Beilegung der kriegerischen Handlungen tun? Welche Haltung nehmen die Weltmächte USA, Russland und China ein? – Derartigen Fragen will sich der Referent in der Videokonferenz stellen.

HINWEIS und Anmeldung

Die Videokonferenz wird aufgezeichnet!

Für die Veranstaltung muss sich jede:r anmelden. Per E-Mail erhalten die Teilnehmer:innen die Einwahldaten für das Webinar nach ihrer Registrierung:

https://zoom.us/webinar/register/7016234142902/WN_06awdbE0TVCKqGJ63x0esQ

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB