Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Hilfeleistung im Hochwassergebiet

Bereitstellungsplätze müssen im Hochwassergebiet ebenfalls vorgehalten werden. Foto: nh
Bereitstellungsplätze müssen im Hochwassergebiet ebenfalls vorgehalten werden. Foto: nh

Neukirchen. In den frühen Morgenstunden haben sich 23 freiwillige Helfer aus Neukirchen, unter der Leitung von Daniel Kuna und Sascha Nappe, auf den Weg in das Katastrophengebiet Rheinland-Pfalz gemacht.

Zufahrtswege und Bereitstellungsplätze

Das teilt Bürgermeister Marian Knauff heute mit. Bis Sonntag werden sie in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Kreuztal den Betroffenen Hilfe leisten. „Die Hochwasserkatastrophe hat uns alle betroffen gemacht. Die Bilder der Verwüstung und die schrecklichen Nachrichten von Leid und Zerstörung haben uns erschüttert“, versichert Knauff.

Mit insgesamt 17 Fahrzeugen werden die Helfer vor Ort sein, darunter auch Bagger, Radlader, Container und ein Wasserfass mit 12.000 Liter Wasser. Die Aufgaben liegen im Bereich der Entsorgung, überschwemmte Häuser werden vollständig leer geräumt, Zufahrtswege werden geschaffen und neue Bereitstellungsplätze vorbereitet.

Die Zuwegung an einer Furt wird wieder hergestellt. Auch mit Baggern unterstützen hiesige Firmen die Aufräumarbeiten im Hochwassergebiet. Foto: nh
Die Zuwegung an einer Furt wird wieder hergestellt. Auch mit Baggern unterstützen hiesige Firmen die Aufräumarbeiten im Hochwassergebiet. Foto: nh

Viele Unternehmen beteiligt

„Untergebracht sind unsere Helfer auf dem ehemaligen Reisemobilhafen Am Ahrtor in Bad Neuenahr, in Zelten von der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen“, erläutert Knauff den Einsatz. „Wir freuen uns sehr, dass sich so viele Freiwillige bereit erklärt haben Hilfe zu leisten. Besonders hervorheben möchten wir, dass sich viele Unternehmer daran beteiligen und mit ihren Maschinen und Personal vor Ort sind.“

Maschinen und Personal gestellt

• Nappe Transporte, Neukirchen
• Nappe Bau, Neukirchen
• Günter Schwalm Baugeschäft, Neukirchen
• Garten- und Landschaftsbau Bock, Neukirchen
• ADD Spülbohrtechnik Edmund Bethe, Neukirchen
• Müller Transporte und Baustoffe GmbH, Schwalmtal

Unter den Helfern ist auch Personal der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Neukirchen. „Es ist nicht selbstverständlich, deshalb sprechen wir schon heute unseren größten Dank und Anerkennung aus“, so der Bürgermeister. „Für den Einsatz haben uns viele Sachspenden erreicht, Verpflegung, Desinfektionsmittel, Arbeitsschutzmittel, Besen, Schaufeln, Anhänger und vieles mehr.“

Dank an die Spender

• Forst- und Gartengeräte Horst Knierim, Neukirchen
• Bäckerei Bernhardt, Neukirchen
• Nikolai Apotheke, Neukirchen
• Wagner Dachdecker- und Zimmermeister, Neukirchen
• Raiffeisen Warendienst Ottrau
• Baustoffmarkt Nordhessen
• Privat-Brauerei Friedrich Haaß KG, Schwalmstadt
• Flach GmbH, Frielendorf
• RKJ GmbH Kälte Klima Reifetechnik, Neukirchen
• Zulauf-Reisen, Neukirchen
• Bickhardt Bau AG, Kirchheim

„Kommen Sie gesund wieder“

Weitere Berichte zum freiwilligen Einsatz im Hochwassergebiet will Bürgermeister Knauff folgen lassen. „Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und Freunden der Toten und Vermissten. Unsere Bitte an alle Helfer: Passen Sie auf sich auf und kommen Sie gesund wieder!“

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB