Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Figurentheaterfest für Jung und Alt

Mario, der Zauberer, ist demnächst im Figurentheater zu sehen. Foto: Marianne_Menke
Mario, der Zauberer, ist demnächst im Figurentheater zu sehen. Foto: Marianne Menke

Borken. Auf in die bunte und vielfältige Welt des Figurentheaters heißt es vom 2. bis 5. September mit „Blickfang“ im Themenpark Kohle & Energie.

Am Tage für Kleine, am Abend für Große

Es ist ein Fest für Puppen und ihre Fans oder für die, die es noch werden möchten. „Blickfang“ verzaubert, fasziniert und regt auch zum Nachdenken an. Tagsüber gibt es Programm für die Kleinen, am Abend für die Großen. Und zusätzlich zu den Vorstellungen heißt es: Mitmachen im Themenpark. Rundfahrten mit der Museumsbahn, Spielaktionen und eine Minigolfanlage sorgen für Spaß zwischen den Aufführungen.

Die Aufführungen für die Kleinen

○ Vier Schweine und vier Hühner im besten Legealter bevölkern die Bühne und bringen Bauer Fredi ganz schön ins Schwitzen. Denn können Schweine Hühner lieben? Eine fantasievolle Reise in die Welt von Mähdreschern, Güllegruben und Rübenmäusen für alle Kinder ab vier Jahren. — Albin und Lila, Figurentheater Neumond, Fr. 3.9. um 15:30 Uhr

Diebstahl, Katerglück und Musical

○ Auf dem Hof der Familie Herrlich fehlen zwölf Eier. Wer war’s? Detektivin Konstanze geht mit Hilfe der jungen Zuschauer der Sache auf den Grund. Kann der Dieb geschnappt werden? Eine Kriminalgeschichte für Kinder ab fünf Jahre. — Der Eierdieb, Theater Randfigur, So. 5.9. um 11:00 Uhr

Wer ist denn nun der Eierdieb? Diese Frage klärt das Kindertheater in Borken. Foto: nh
Wer ist denn nun der Eierdieb? Diese Frage klärt das Kindertheater in Borken. Foto: nh

○ Puppenspielerin Kristine Stahl erzählt und spielt die Geschichte vom jüngsten Müllerssohn, der nur einen Kater erbte und doch das Glück fand. — Der gestiefelte Kater, Kristine Stahl, So. 5.9. um 15:30 Uhr

○ Zusätzlich zum Figurentheaterprogramm wird am Samstagnachmittag das Musical Pinocchio von der Kleinen Oper Bad Homburg in Szene gesetzt und die Abenteuer des berühmten Hampelmanns als Kaleidoskop aus lustigen Szenen mit farbenfrohen Kostümen, einer aufwendigen Bühnenausstattung, viel Musik und fetzigen Tänzen präsentiert. Mit dabei die blaue Fee, Fuchs, Kater und ein kleiner Kobold. — Pinocchio, Kleine Oper Bad Homburg, Sa. 4.9. um 15:00 Uhr

Kurz und gut

Ein Theaterparcours entführt die Besucher zu den kleinsten Bühnen der Welt. In kleinen Gruppen begeben sich die Besucher von Station zu Station und lassen sich von den kleinsten Bühnen verzaubern. Fünf verschiedene Geschichten umfasst die Route. Im Handumdrehen um die Erde, die kleinste Bühne der Welt / Vater und Sohn, Theater Randfigur / Minnie’s Ballroom, Theater Laku Paka / Solo für Marionetten, Ambrella Figurentheater / Stars an Fäden, Figurentheater Raphael Mürle. — Theaterparcours, So. 5.9. um 13:00 Uhr

Die Aufführungen für die Großen

○ Den Auftakt für die Erwachsenenvorstellungen bestreitet ein Handpuppensolo mit italienischem Flair. Berühmt sind die Geschichten von Hochwürden Don Camillo und seinem Erzfeind, dem Bürgermeister Peppone. Im Handpuppenkasten der Dornerei feiern die beiden Helden ihre Auferstehung – göttlich-teuflische Unterhaltung ist garantiert. — Don Camillo und Peppone, Dornerei, Do. 2.9. um 19:30 Uhr

○ In einer Mischung aus Schauspiel, Puppentheater und Maskenspiel präsentiert die Bühne Cipolla „Mario und der Zauberer“ nach der gleichnamigen Novelle von Thomas Mann. Ein packendes Bühnenerlebnis verbindet Dichterworte mit Puppenspiel und Cello-Livemusik zu einem Theaterabend der besonderen Art, in dessen Mittelpunkt der machtgierige Zauberkünstler Cipolla steht, der durch Scharfzüngigkeit und verblüffender Hypnosefähigkeit alle in seinen Bann zieht. Eine Parabel auf die Manipulierbarkeit des Menschen. — Mario und der Zauberer, Bühne Cipolla, Fr. 3.9. um 19:30 Uhr

○ Eine philosophische Inszenierung mit großen Figuren, Schauspiel und Musik verspricht das Theater Marmelock mit seinem „Hotel zu den zwei Welten“. Ein Sammelsurium an Charakteren, die sich im realen Leben nie begegnet wären treffen im Hotel aufeinander und am Ende weiß niemand, wohin der Fahrstuhl des Lebens fährt … — Hotel zu den zwei Welten, Figurentheater Marmelock, Sa. 4.9. um 19:30 Uhr

Tickets für die Klappstuhlveranstaltungen

Bei allen Open Air-Vorführungen zwischen Donnerstag bis Sonntag, 2. bis 5. September, im Themenpark Kohle & Energie handelt es sich um Klappstuhlveranstaltungen. Sitzgelegenheiten müssen sich die Zuschauer:innen daher selbst mitbringen. Die Tickets kosten 6 / 12 / 19 Euro, Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Vorverkauf: Kultursommer Nordhessen unter www.kultursommer-nordhessen.de sowie in den Touristinfos der Region.

(red)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB