Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Impftour im Landkreis geht weiter

Schwalm-Eder. Die Kreisverwaltung bietet zwischen dem 23. August und dem 04. September weitere Impfungen vor Ort in elf Kommunen. Verwendet werden Impfstoffe von Johnson & Johnson sowie BioNTech/Pfizer.

Impfungen zu den Bürgern bringen

„Ihr seid zu uns gekommen, jetzt kommen wir zu Euch“ – unter diesem Motto setzt der Schwalm-Eder-Kreis die bisher erfolgreich verlaufene Impftour an weiteren elf Stationen im Landkreis fort. Mobile Impfteams bringen erneut die Impfung zu den Bürgerinnen und Bürgern des Schwalm-Eder-Kreises.

„Wir haben viel erreicht, dennoch haben wir noch ein gutes Stück im Kampf gegen diese Pandemie vor uns. Vor dem Hintergrund wieder ansteigender Infektionszahlen, müssen wir die Impfkampagne weiter voranbringen. Deshalb haben wir uns entschlossen, das Impfangebot für die Bürgerinnen und Bürger so niederschwellig wie möglich zu gestalten und schicken unser Impfzentrum weiter auf Tour durch den Schwalm-Eder-Kreis“, macht Landrat Winfried Becker deutlich.

Bisher gute Resonanz

Dabei knüpft der Schwalm-Eder-Kreis an die positiven Erfahrungen aus dem ersten Teil der Impftour an. In der ersten Augusthälfte machten die Impfteams bereits an 12 Stationen halt.

„Das mobile Impfangebot vor Ort wurde gut angenommen. 1.440 Menschen wurden gegen das Corona-Virus geimpft. Diese Menschen sind nun deutlich weniger gefährdet, ernsthaft an Corona zu erkranken. Das ist eine gute Nachricht. Ich hoffe wieder auf eine gute Resonanz“, so Landrat Winfried Becker weiter.

Empfehlung der StIKo: Für alle ab 12 Jahre

Das Angebot vor Ort gilt für alle noch nicht geimpften Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreises ab 12 Jahren. Nachdem die Ständige Impfkommission (STIKO) die Empfehlung, auch 12 bis 17-Jährige zu impfen, ausgesprochen hat, können auch diese in Begleitung von Personenberechtigten geimpft werden. Bei dieser Altersgruppe wird jedoch darum gebeten, das notwendige Beratungsgespräch zuvor mit dem behandelnden Haus- oder Kinderarzt zu führen.

Als Impfstoff wird maßgeblich BioNtech/Pfizer verimpft. Für ihre spätere Zweitimpfung müssen die vor Ort geimpften Bürgerinnen und Bürger nicht den Weg nach Fritzlar ins Impfzentrum antreten. Denn auch die für den vollen Impfschutz wichtige zweite Impfung wird wieder vor Ort in der jeweiligen Kommune durch das mobile Impfteam verabreicht. Die genauen Termine werden bei der Erstimpfung bekannt gegeben.

Versichertenkarte nicht vergessen!

Um eine Impfung zu erhalten, muss ein Ausweisdokument vorgelegt werden. Zudem wird darum gebeten, den Impfpass und die Versichertenkarte mitzubringen.

„Wir hoffen, dass das Angebot vor Ort gut angenommen wird. Nur wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger geimpft sind, können wir optimistischer in Richtung Herbst blicken und haben hoffentlich gute Chancen, von massiven Einschränkungen in der kalten Jahreszeit verschont zu bleiben. Daher appelliere ich an alle noch nicht Geimpften – Lassen Sie sich impfen und nehmen Sie das mobile Impfangebot an“, so Landrat Winfried Becker abschließend.

Etappen der Impftour

• 23.08. Mehrzweckhalle Ottrau 10 bis 14 Uhr
• 23.08. Gemeindesaal Morschen 14 bis 17 Uhr
• 24.08. Bürgerhaus Wichdorf 10 bis 14 Uhr
• 25.08. Alte Post Remsfeld 10 bis 14 Uhr
• 26.08. Generationenhaus Willingshausen 10 bis 15 Uhr
• 28.08. BSG Bad Zwesten 10 bis 15 Uhr
• 30.08 DGH Edermünde-Besse 09 bis 14 Uhr
• 31.08. Bürgersaal Guxhagen 09 bis 14 Uhr
• 01.09. Hochlandhalle Gilserberg 09 bis 14 Uhr
• 02.09. Mehrzweckhalle Oberaula 09 bis 14 Uhr
• 04.09. DGH Zimmersrode 11 bis 15 Uhr

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB