Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Internationale Woche: 7 MT-Cracks auf Reisen

Sieben Bundesliga-Handballer der MT Melsungen sind derzeit in internationalen Einsätzen, im Bild: Timo Kastening und André Gomes. Foto: Alibek Käsler

Melsungen. Das Handballgeschehen in der ersten Novemberwoche steht ganz im Zeichen des internationalen Kalenders. Mit Trainer Roberto Garcia Parrondo und den Spielern Nebojsa Simic, Domagoj Pavlovic, Elvar Örn Jonsson, Arnar Freyr Arnarsson, André Gomes und Timo Kastening sind sieben Akteure aus dem MT-Team unterwegs.

Roberto Garcia Parrondo macht Team Pharao fit

Roberto Garcia Parrondo fliegt nach Kairo, um die ägyptische Nationalmannschaft, auch Team Pharao genannt, in weiteren Übungseinheiten auf die Afrikameisterschaft Anfang kommenden Jahres vorzubereiten. Der MT-Trainer bleibt bis dahin parallel zu seinem Engagement in Melsungen auch Coach der Auswahl im Land der Pyramiden. Die absolviert am 5. und 6. November in Kairo jeweils ein Testspiel gegen Mazedonien. Ende Dezember geht es zu einem Turnier nach Katar, bevor dann am 5. und 6. Januar in Kairo gegen Bahrain der letzte Probelauf für die Afrikameisterschaft stattfindet. Bei den Championships vom 13. bis 23. Januar in Marokko tritt Roberto Garcia Parrondo mit Ägypten als Titelverteidiger an.

Nebojsa Simic mit Montenegro im Turniermodus

Nebojsa Simic reist in dieser Woche zunächst nach Podgorica, um sich mit der montenegrinischen Nationalmannschaft bis zum 3. November auf ein Kurzturnier in Tunesien vorzubereiten. Dort trifft der MT Keeper zwischen dem 4. und 6. November auf drei Gegner unterschiedlicher Leistungsstärken. Der Spielplan: Montenegro spielt am ersten Turniertag gegen die Schweiz, am 5. November steht das Duell mit Tunesien auf dem Programm und am 6. November ist die Nationalmannschaft der Kapverden der Abschlussgegner. Trainer Zoran Roganović hat dazu 17 Spieler nominiert und betrachtet dieses Turnier als wertvollen Test im Hinblick auf die Europameisterschaft im kommenden Jahr in Ungarn und der Slowakei, wo Montenegro in der Vorrunde auf Slowenien, Dänemark und Nordmazedonien trifft.

Domagoj Pavlovic mit Kroatien gegen Slowenien

Domagoj Pavlovic hat eine Einladung des kroatischen Handballverbandes zu einer Maßnahme in Porec erhalten. Dort trainiert die Nationalmannschaft eine Woche lang, um am 6 November in Novisad ein Freundschaftsspiel gegen Slowenien auszutragen. Mit dabei ist auch der künftige MT-Halbrechte Ivan Martinovic von den Recken Hannover. Nicht berücksichtigt wurde diesmal hingegen MT-Kreisläufer Marino Maric. Den Trainerstab der kroatischen Auswahl bilden übrigens Hrvoje Horvat jun., Sohn des früheren MT-Trainers gleichen Namens und Ivano Balic. Auch für Kroatien ist diese Trainingswoche der Auftakt in die Vorbereitung auf die Europameisterschaft im Januar. Die Vorrundengegner dort sind Serbien, Frankreich und die Ukraine.

Elvar Örn Jonsson und Arnar Freyr Arnarsson: Training und Taufe auf Island

Elvar Örn Jonsson und Arnar Freyr Arnarsson fliegen in dieser Woche in ihre isländische Heimat. Der Rückraumspieler und der Kreisläufer, derzeit in guter Form, absolvieren unter dem ehemaligen MT-Trainer Gudmundur Gudmundsson lediglich mehrere Übungseinheiten. Länderspiele sind nicht geplant. Arnar Freyr Arnarsson nutzt die verbleibende frei Zeit abseits des Handballs, um mit seiner Familie die Taufe für den Nachwuchs zu feiern. Er wurde im September zum ersten Mal Papa.

Timo Kastening vs. André Gomes: Deutschland gegen Portugal

André Gomes und Timo Kastening messen sich mit ihren Nationalmannschaften in zwei Duellen. Zunächst treffen Deutschland und Portugal am Freitag, 5. November, um 20:15 Uhr, in Luxemburg im Coque Luxemburg-Kirchenberg (live auf sport1) aufeinander und dann am Sonntag, 7. November, um 15:00 Uhr, im Düsseldorfer PSD Bank Dome (Livestream auf www.zdfsport.de). Dieses Spiel findet im Rahmen des “Tag des Handballs” statt, der alljährlich vom Deutschen Handballbund (DHB) initiiert wird. Im PSD Bank Dome treffen bereits um 12.30 Uhr die U19-Europameister, nun als U20-Nationalmannschaft, auf Ungarn, dann folgen die Männer gegen Portugal, und ab 17.30 Uhr fordert die Frauen-Nationalmannschaft den Olympiazweiten und Rekord-Weltmeister Russland heraus.

Timo Kastening ist bei dieser DHB-Maßnahme, die vom 1. bis 7. November dauert, als einziger der deutschen MT-Nationalspieler im Einsatz. Der Rechtsaußen steht vor seinen Länderspielen Nummer 37 und 38; bislang erzielte er 124 Treffer.

Kurzfristig ins Aufgebot nachgerückt

Trainer Alfred Gislason nutzt die Länderspielvergleiche mit Portugal dazu, um gleich eine ganze Reihe Debütanten zu testen. Das soll gleichzeitig als Startsignal für den geplanten Umbruch in der DHB-Auswahl im Hinblick auf die Europameisterschaft gelten, bei der Deutschland in der slowakischen Hauptstadt Bratislava in der Vorrundengruppe D auf Weißrussland (14. Januar), Österreich (16. Januar) und Polen (18. Januar) trifft.

Sehr kurzfristig ist Djibril M’Bengue ins DHB-Aufgebot nachgerückt. Der im schwäbischen Schorndorf geborene Linkshänder mit senegalesischen Wurzeln steht aktuell in Diensten von Champions League-Teilnehmer FC Porto und nimmt in den Länderspielen gegen Portugal den Platz des verletzten Berliners Fabian Wiede ein. In Porto spielte M’Bengue übrigens zusammen mit André Gomes, der zu Beginn dieser Saison nach Melsungen wechselte. Djibril M’Bengue ist nach Leipzigs Torhüter Joel Birlehm, Magdeburgs Linksaußen Lukas Mertens, Leipzigs Rechtsaußen Luca Witzke, Gummersbachs Mittelmann Julian Köster, Ludwigshafens Halblinken Hendrik Wagner und Lemgos Rechtsaußen Lukas Zerbe der siebte Neuling im 18-köpfigen Aufgebot.

Das DHB-Aufgebot auf einen Blick:

Tor: Joel Birlehm (SC DHfK Leipzig), Till Klimpke (HSG Wetzlar)
Feld: Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen), Lukas Mertens (SC Magdeburg), Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen), Hendrik Wagner (Eulen Ludwigshafen), Philipp Weber (SC Magdeburg), Juri Knorr (Rhein-Neckar Löwen), Luca Witzke (SC DHfK Leipzig), Julian Köster (VfL Gummersbach), Simon Ernst (SC DHfK Leipzig), David Schmidt (Bergischer HC), Timo Kastening (MT Melsungen), Lukas Zerbe (TBV Lemgo Lippe), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Sebastian Firnhaber (HC Erlangen), Djibril M’Bengue (FC Porto).

MT-Team trainiert auch in reduzierter Besetzung weiter

Während sieben MT-Akteure einschließlich Chefcoach Roberto Garcia Parrondo im Internationalen Einsatz sind, trainiert der restliche Teil des Kaders natürlich weiter. Wobei auch der noch um einige rekonvaleszente Spieler – unter anderem Finn Lemke, Tobias Reichmann, Alexander Petersson und Yves Kunkel – geschrumpft ist. Dafür dürfte es etwas intensiver für die Youngster Ben Beekmann, Dave Kuntscher und Julian Fuchs werden. “Wir nutzen diese Woche verstärkt für individuelles Training und werden uns insgesamt fit halten. Im Hinterkopf ist dabei aber auch schon das nächste Spiel gegen Minden”, verrät Co-Trainer Arjan Haenen. Das Duell gegen die Ostwestfalen steigt am Mittwoch, 10. November, um 19:05 Uhr, in der Kasseler Rothenbach-Halle.

(red)



Tags: , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB