Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Groppe überzeugt beim Saisonauftakt

Die Pokalsieger beim Lauf-Dreikampf in der Melsunger Stadtsporthalle: Hanna Augustin, Yannick und Kiara Schleider, Vivian Groppe und Jean Heilmann. Foto: nh

Melsungen. Nachdem im Vorjahr der 2007 ins Leben gerufene Lauf-Dreikampf wegen Corona dem Rotstift zum Opfer fiel, wurde der Einstieg in die Leichtathletiksaison unter strengen Hygieneauflagen in diesem Jahr wieder ausgerichtet.

Fast zwei Stunden war „Leben“ in der Stadtsporthalle

„Wir sahen eine Anzahl von guten Leistungen, bekannte Stärken wurden bestätigt, chronische Schwächen aufgrund ‚dünner‘ Felder mehr als deutlich. Kritiker dürfen allerdings nicht in den Fehler verfallen, diese Halleneröffnung mit dem Blick auf die Bestenlisten zu werten oder bereits Schlussfolgerungen in Richtung Hallenmeisterschaften zu ziehen. Die Saison hat erst begonnen.

Für den ersten Wettkampf und für den frühen Zeitpunkt konnten sich die Leistungen der Nachwuchsathleten aus Baunatal, Gensungen, Kassel, Remsfeld und Melsungen sehen lassen“, bilanzierte MT-Abteilungsleiter Hans-Jörg Engler, der die elektronisch erfassten Zeiten im Zielbereich auswertete. Wie immer sorgte im Wettkampfbüro Michael Langhorst für die rasche Übermittlung der Ergebnisse, so dass der Zeitplan fast auf die Minute eingehalten werden konnte.

Rekorde korrigiert

Während sich bei den Männern Yannick Schleider (2378 P.) vor Leonard Ebert (2172 P.), beide MT Melsungen, den Sieg holte, setzte sich im Mehrkampf der Frauen Rabea Pöppe mit 2136 Punkten souverän vor Kira Werner (Baunatal, 1886 P.) durch.

Vivian Groppe liegt bereits beim 2-Rundenlauf unmittelbar nach dem Start in Führung. Foto: nh

Vivian Groppe (MT Melsungen) sorgte erwartungsgemäß im Dreikampf der WU18 für die besten Leistungen. Die deutsche Jugendmeisterin über 200 Meter von Rostock, die nach den Herbstferien mit dem Aufbautraining für die U20-WM in Kolumbien begonnen hat, egalisierte beim Saisoneinstieg mit 7,06 Sekunden den 50m-Kreisrekord der weiblichen Jugend von Sophia Hog. Die damals 16-Jährige hatte diese Bestleistung bei den Kreis-Hallenmeisterschaften 2016 in der Melsunger Stadtsporthalle aufgestellt.

Im Lauf über zwei Hallenrunden (280 m) verbesserte die DLV-Kaderathletin den vier Jahre alten Meetingrekord von Franziska Ebert auf 40,23 Sekunden. Die ehemalige hessische U16-Hallenmeisterin über 300 Meter konnte 2017 den Rekord von Karolin Siebert (beide MT Melsungen) auf 41,5 Sekunden korrigieren.

Trainingspartnerin im starken Schlusslauf abgefangen

Über vier Hallenrunden (530 m) sahen die Zuschauer das erwartete Duell zwischen Vivian Groppe und Maybritt Böttcher. Während die Mittelstreckenläuferin drei Runden lang das Tempo bestimmte, vertraute Vivian auf ihre Schnelligkeitsausdauer und ihre Tempohärte. Als das Duo, weit vor dem Verfolgerfeld laufend, zum letzten Mal auf die Zielgerade einbog, lag Maybritt noch zwei Meter vor ihrer Trainingspartnerin. Aber die Neunte der deutschen Straßenlaufmeisterschaften von Uelzen konnte diesen Vorsprung nicht halten. Kurz vor der Ziellinie wurde sie nach einem starken Schlussspurt von Vivian noch abgefangen. Mit 1:28,67 zu 1:28,75 liefen die beiden U18-Athletinnen bessere Zeiten als die Männer und verfehlten nur knapp den Meetingrekord von Carolin Siebert (MT), die seit 2014 mit 1:28,5 Minuten in den Rekordbüchern geführt wird.

Maybritt Böttcher verbesserte sich im 4-Rundenlauf um über zehn Sekunden und lieferte Vivian Groppe ein starkes Duell. Foto: Lothar Schattner

Ehrenpokal von HM – Haustechnik

Bei der Addition der Punkte in den drei Laufwettbewerben übertraf Vivian Groppe mit 2788 Zähler die bisherige Bestmarke im Laufmehrkampf von Michelle Urbricht (Kirchhof), die 2018 auf 2568 Punkte kam. Für die höchste Punktzahl wurde die 17-Jährige mit dem Ehrenpokal der Firma HM – Haustechnik Melsungen geehrt.

Kiara Schleider erreicht höchste Punktzahl

Weitere gute Leistungen boten Hanna Augustin (Gensungen, 1846 P.) und Jean Heilmann (Melsungen, 1819 P.). Beide Nachwuchsathleten demonstrierten recht eindrucksvoll ihre läuferischen Fähigkeiten auf allen drei Strecken. Während die 10-jährige Hanna über die beiden Hallenrunden mit 45,89 Sekunden nur knapp die Bestleistung von Saskia Hemgesberg (Baunatal, 45,3) verpasste, wurde Jean Heilmann auf dieser Strecke mit 42,70 Sekunden, der drittschnellsten Zeit nach Niklas Dittmar (40,4 Sek., 2018) und Tobias Stang (41,8 Sek., 2007) notiert.

Für die höchste Punktzahl im Dreikampf der Schülerinnen wurde Kiara Schleider (LAV Kassel) ebenfalls mit einem Pokal ausgezeichnet. Die 13-Jährige kam auf 1930 Punkte und erzielte über 50 Meter mit 7,84 Sekunden ihre beste Leistung.

Nächster Dreikampf am 27. November

Die nächsten spannenden Leichtathletik-Entscheidungen bekommen die Zuschauer am 27. November in der Melsunger Stadtsporthalle geboten, wenn sich die Leichtathleten im Dreikampf (50m-Lauf – Weitsprung und Kugelstoßen) messen werden.

(ajw)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB