Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Regionalentwicklung jetzt beantragen!

Für die Gründung ihrer Praxis für Physiotherapie in Schwalmstadt fanden Yvonne Keim und Claudia Möller-Schmidt Unterstützung bei der Regionalentwicklung. Foto: VGZ Schwalm

Schwalm-Eder. Der Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue unterstützt auch in diesem Jahr Vereine, Verbände, Privatinitiativen und Kommunen mit Fördermitteln. Jetzt gilt es, aktiv zu werden, die Antragsfristen laufen in wenigen Wochen aus.

Zwei Fördertöpfe im laufenden Jahr

Ob der Geschicklichkeitsparcours für Fahrräder und Tretroller in Merzhausen, die Gründung einer Praxis für Physiotherapie in Schwalmstadt oder die Anlage des Ruhlandpfades für Wanderer im Knüll – all diese Projekte konnten dank der Unterstützung durch den Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue ermöglicht werden.
Für das Jahr 2022 stehen erneut EU- und Landesgelder zur Verfügung, die aus zwei verschiedenen Fördertöpfen beim Verein beantragt werden können.

Auch der Geschicklichkeitsparcours für Fahrräder und Tretroller in Merzhausen wurde mit Fördergeldern aus der Regionalentwicklung realisiert. Foto: Heinrich Keller

Tipps von der Regionalentwicklerin

„Ich freue mich auf weitere Ideen, die unsere Region noch lebenswerter machen“, sagt Sonja Pauly, Geschäftsführerin des Vereins Regionalentwicklung Schwalm-Aue. „Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie eine Idee nach und nach Form annimmt und schließlich umgesetzt wird.“ Sie berät gern dazu, welche Projekte förderfähig sind und leistet Unterstützung bei der Antragsstellung.

Anträge nur bis 28. Februar möglich

Schnell sein sollte, wer sich noch Mittel aus dem Regionalbudget 2022 sichern möchte. Denn nur noch bis zum 28. Februar können Initiativen, Vereine oder öffentliche Träger die Unterstützung durch diese Landes- beziehungsweise Bundesmittel beantragen. Es werden Investitionen aus den Bereichen Kultur, Versorgung, Freizeit und Nachhaltigkeit gefördert. Auch Projekte, die Treffpunkte schaffen oder einen Ortskern stärken möchten sind förderberechtigt. Die Gesamtinvestition muss mindestens 3.000 und darf maximal 20.000 Euro betragen. Gefördert werden bauliche Investitionen, Maschinen, Ausstattungsgegenstände und auch die Inanspruchnahme von Dienstleistungen.

LEADER-Mittel bis 15. März beantragen

Parallel läuft auch die Bewerbungsfrist für Mittel aus dem EU-Projekt LEADER. Private oder öffentliche Träger können noch bis zum 15. März einen Antrag stellen. Hier geht es vorrangig um Existenzgründungen und Betriebserweiterungen. Förderfähig sind Projekte aus den Bereichen Kultur, Tourismus, Versorgung und Betreuung.
Weitere Informationen erteilt Sonja Pauly, Verein Regionalentwicklung Schwalmaue e.V., Telefon 05683 5009-60, E-Mail regionalentwicklung@schwalm-aue.de.

www.schwalm-aue.de/aktuell

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB