Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Prinz glaubt: Die Stadt kann’s besser

Journalist Stefan Prinz will Bürgermeister von Schwalmstadt werden. Foto: nh

Schwalmstadt. Als parteiunabhängiger Bürgermeisterkandidat stellt sich Stefan Prinz vor. Sein Credo: Schwalmstadt kann’s besser. Wahltermin ist der 12. Juni 2022.

Unterstützung von drei Parteien

Prinz sagt: Ich bin in Schwalmstadt geboren und habe beruflich und privat viele Städte in Deutschland kennengelernt. Jetzt möchte ich mit meinem Wissen und meinen Fähigkeiten als neuer Bürgermeister frischen Wind ins Schwalmstädter Rathaus bringen! Ich bin überzeugt: Diese Stadt braucht neue Ideen, einen klaren Kurs und entschlossenes Handeln. Und sie braucht einen Bürgermeister, der eine breite überparteiliche Unterstützung im Stadtparlament hat.

Ich habe das Gespräch mit allen Fraktionen gesucht. Ich freue mich, dass ich bereits jetzt viele Mandatsträger überzeugen konnte und auf eine breite überparteiliche Zustimmung bauen kann. Ich trete als parteiloser Kandidat an. Aber ich bin dankbar, von Bündnis90/Grüne, Freien Wählern und CDU unterstützt zu werden.

Zwei Jahrzehnte Leitungsaufgaben

Dieser überparteiliche Rückhalt ist mir sehr wichtig. Denn der neue Bürgermeister braucht diese starke Unterstützung in der Stadtpolitik, um Schwalmstadts große Aufgaben anpacken zu können: von A wie Ansiedelung neuer Firmen bis Z wie Zusammenarbeit zwischen Stadtpolitik und Stadtverwaltung verbessern. Meine Ziele für Schwalmstadt und ein Video finden Sie unter: www.stefanprinz.de

Zur Person: Ich bin am 27. September 1975 in Schwalmstadt geboren, in Schrecksbach aufgewachsen und wohne in Bocholt (NRW). Ich bin Redaktionsleiter einer Tageszeitung in Nordrhein-Westfalen und habe in den vergangenen mehr als zwei Jahrzehnten Leitungsaufgaben mit Personalverantwortung bei Tageszeitungen in Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen übernommen.

Stimmen der Parteien

Ruth Engelbrecht, Vorsitzende Bündnis 90/Grüne Schwalmstadt: „Stefan Prinz hat für Schwalmstadt Ziele im Sinne der Nachhaltigkeit formuliert, die wir Grüne unterstützen. Wir haben ihn als zielstrebigen Menschen kennengelernt und trauen ihm zu, zwischen unterschiedlichen politischen Lagern Brücken zu bauen und die Stadt voranzubringen.“

Matthias Reuter, Vorsitzender Freie Wähler Schwalmstadt: „Als gebürtiger Schwälmer kennt Stefan Prinz die Region. Er hat uns bei seiner Vorstellung in allen Punkten überzeugt. Unsere Stadt braucht jetzt mehr Entschlossenheit und mehr Führung.“

Karsten Schenk, Vorsitzender CDU Schwalmstadt: „Stefan Prinz ist nahbar, kompetent und sorgt für Dialog. Wir trauen ihm zu, den Stillstand in Schwalmstadt zu überwinden und unserer Stadt eine Richtung zu geben. Schwalmstadt braucht einen Neustart! Hierzu hat Stefan Prinz zu 100 Prozent die Unterstützung der CDU Schwalmstadt.“

(Prinz | red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB