Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Mit Sabine Große auf Spurensuche

Die Besucher der Ausstellung von Sabine Große konnten auch Aktionskunst miterleben. Foto: Jürgen Gemmerich

Willingshausen. Sabine Große widmete sich in ihrer künstlerischen Arbeit der Erforschung von Orten, Räumen und der Zeit. Die Auseinandersetzung mit dem Alltäglichen – das Besondere, Spuren des Unsichtbaren im Sichtbaren zu entdecken – begleiteten ihre Arbeit.

Das Sonnenlicht zeichnet die Schatten

„Es ist der ‚Pinsel der Natur‘, der so farbenfroh in Sabine Großes Arbeiten schwingt. Zwar wecken Erdtöne der unterschiedlichsten Couleur oder knallbunte Pigmente, die sich in zahlreichen Schichten durchdringen, Assoziationen zur Malerei, jedoch hat keine malende Künstlerhand sie aufgetragen. Akteur ist vielmehr das Licht der Sonne, das Schatten von Gegenständen zeichnet. Um diese zu fixieren, fertigt Sabine Große in einem besonderen Edeldruckverfahren mittels Pigmenten lichtempfindliche Schichten auf schwerem Papier und exponiert diese mit aufgelegten Gegenständen dem Sonnenlicht. …

Während ein Archäologe Schicht für Schicht abträgt und in frühere Zeiten vordringt, baut die Künstlerin Schicht für Schicht auf und lässt unterschiedliche Objektkonstellationen und Zeiten sich gegenseitig durchdringen.“ (Zitiert aus „Tim Otto Roth, Position IV, 2011“)

Ort und Leben zur Geltung gebracht

Die Bewohner von Willingshausen waren eingeladen aus ihrer Geschichte zu erzählen, Gegenstände, Erinnerungen mitzubringen und an solch einem Prozess der Herstellung von Gummidrucken und Fotogrammen teilzuhaben. Die Idee ist das vergangene, was für den Ort steht, die Spitzen, die Trachten ebenso zur Geltung zu bringen wie auch die heutige Zeit.

Sie bestimmten die Farben, ihre Gegenstände erzählten auf eine ganz andere Weise von ihrer Geschichte. Bis dahin, dass über das Gummidruckverfahren die Menschen und ihre Gegenstände in einem eindrucksvollen Licht- und Farbenspiel zu einer neuen Einheit verbunden wurden.

Kontakt

Sabine Große, Auestraße 3, 34260 Kaufungen Tel. 0 5605/701 18, E-Mail info@grosse-kunst.de

Was die Künstlerin in ihren Bildern ausdrückt, wurde auch im Tanz widergegeben. Foto: Roswitha Bechtel

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB