Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Neue Räume für die Kinderbetreuung

Im Lernwabensysem aus der Schweiz darf man sich besonders wohl fühlen (v.li.): Mekseb Samuel-Testay (Jahrgangsstufe 3), Bürgermeister Claus Steinmetz, Elias Debes (2), Chiara Pignalosa (3), Andreas Bergen (Vorsitzender Förderverein), Schulleiterin Ulrike Hause, Landrat Winfried Be-cker, Malou Großmann (3), Tim Faust (2), Jakob Trennheuser (3) und Friederike Merle (3). Foto: Stephan Bürger | Kreisverwaltung Schwalm-Eder

Wabern. Der Schwalm-Eder-Kreis investiert in den Ausbau der Grundschule am Reiherwald. Mit der Fertigstellung des Neubaus an der Schule schafft der Landkreis moderne Räume für die Nachmittagsbetreuung.

Nur ein Neubau kam infrage

Dort, wo einst der Hausmeister der Grundschule am Reiherwald in Wabern wohnte, wurden in den vergangenen Monaten moderne Räume für die Nachmittagsbetreuung an der Schule geschaffen. Von der ursprünglichen Idee, die alte Hausmeisterwohnung zu sanieren, rückte der Schwalm-Eder-Kreis als Schulträger schnell ab. Die vorhandenen Räume waren zu klein und hätten nicht für eine Nachmittagsbetreuung genutzt werden können. Somit kam nur ein Neubau infrage.

Pavillions energetisch saniert

Die Arbeiten wurden im Mai vergangenen Jahres mit dem Abriss der Hausmeisterwohnung begonnen. Gut elf Monate später konnten die sanierten Räume jetzt offiziell in Betrieb genommen werden. Neben dem Anbau, wurden auch die beiden Pavillons der Grundschule energetisch saniert. Im Neubau wurden zwei neue Betreuungsräume sowie je ein Putz- und Lagerraum mit vorgelagertem Flur geschaffen. Der Zugang er-folgt über eine Verbindung zwischen Bestand und Anbau. Insgesamt hat der Schwalm-Eder-Kreis 835.000 Euro in den Neubau und die Sanierung investiert.

Ruhe-Waben für die Schülerinnen

„Für einen Schulbetrieb, der aktuellen Anforderungen gerecht wird, braucht es selbst-verständlich guten Unterricht und moderne Lehrmittel, aber auch Möglichkeiten Schülerinnen und Schüler über den Mittag hinaus in der Schule adäquat betreuen zu können. Deshalb müssen wir Orte schaffen, an denen sich die Schülerinnen und Schüler wohlfühlen. Das ist uns mit dem Neubau hier sehr gut gelungen. Begeistert bin ich vor allem von den Ruhe-Waben, die es in dieser Form noch in keiner Schule bei uns im Schwalm-Eder-Kreis gibt“, so Landrat Winfried Becker.

Verbesserung für den Schulstandort

Auch Waberns Bürgermeister Claus Steinmetz freut sich über die Fertigstellung der neuen Räume für die Nachmittagsbetreuung: „Die neuen, sehr ansprechenden Räumlichkeiten für die Ganztagsbetreuung für die Schule am Reiherwald stellen eine wichtige Ergänzung und Verbesserung für den Schulstandort Wabern dar. Zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist dieser Ausbau eine sinnvolle und wertvolle Ergänzung. Wichtigster Bestandteil bei diesem Angebot sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den Räumlichkeiten durch ihre Betreuung den eigentlichen Charakter geben. Die Ganztagsschüler haben besondere Bedürfnisse, da sie länger in der Schule verweilen. Es soll nicht nur Lern-, sondern auch Lebensraum werden.“

Ganztagsbetreuung modern erweitert

Mit der Modernisierung der Grundschule am Reiherwald in Wabern investiert der Kreis weiterhin in die schulische und auch soziale Förderung der Schülerinnen und Schüler im Landkreis. Durch den Ausbau und die Sanierung werden auch in Wabern Gegebenheiten im Sinne der heutigen Lernziele und Fördermaßnahmen geschaffen.

„Wir sind sehr froh, dass wir unser beengtes Raumangebot für die Ganztagsbetreuung erweitern konnten. Durch den Neubau wurden moderne Standards zum Spielen, Basteln und Ausruhen verwirklicht. Die Einrichtung eines Ruheraumes hat uns besonders am Herzen gelegen, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich in ruhiger und entspannter Atmosphäre zu erholen, zu lesen oder auch zu schlafen. Besonders stolz sind wir auf die Umsetzung eines Lernwabensystems, welches ursprünglich aus der Schweiz stammt. Die Wabenstruktur bildet kleinräumige Einheiten, die einen Schutzraum für eine wohltuende Auszeit bieten. Die Wabenform ermöglicht mit ihrem ergonomischen Winkel eine entspannte Körperhaltung zwischen sitzen und liegen. Nicht nur Kinder lieben sie“, so Rektorin Ulrike Hause.

Ein Lied zur Inbetriebnahme

Große Freude herrschte vor allem auch bei den Schülerinnen und Schülern der Waberner Grundschule. Für die offizielle Inbetriebnahme hatten sie einen ganz besonderen Liedbeitrag auf dem Schulhof vorbereitet. So wurde Rolf Zuckowskis Klassiker „Alte Schule, altes Haus“ in „Alte Schule, neues Haus“ umgeschrieben.

(red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB