Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Qualifiziert und engagiert

Die Teilnehmer der Teamerschulung zur Gewinnung Ehrenamtlicher für die Melsunger Jugendarbeit. Foto: nh

Melsungen. Vorigen Freitag (13.05.2022) quartierte sich das Team der Haspel gemeinsam mit 14 Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 14 bis 26 Jahren in die Deutsche Jugendherberge im Waldecker Land ein.

Vorbereitung auf das Teameramt

Bis zum Sonntag wurden die jungen Teilnehmer in einer Teamerschulung mit theoretischen und praktischen Inhalten auf die Rolle eines ehrenamtlichen Teamers vorbereitet. Das Projekt, welches vom Förderverein für ein zukunftsfähiges Melsungen e.V. gefördert wurde, ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil, um heranwachsende Jugendliche für ein ehrenamtliches Engagement zu begeistern und ihnen wichtiges Handwerkszeug für die Begleitung von Angeboten der Haspel mitzugeben.

Ohne Hemmschwelle in die Übungen

Am Anreisetag wurden durch Kennenlernspiele erste Berührungsängste abgebaut und sich untereinander vertraut gemacht, sodass die Teilnehmer in die erste interaktive Übung ohne Hemmschwelle einsteigen konnten. Die Teilnehmer mussten in kleinen Gruppen als Team verschiedene Aufgaben bewältigen, um gemeinsam ans Ziel zu kommen.

Am Samstagmorgen konnten die Teilnehmer in einem ausgewogenen Programm zwischen Theorie und Praxis durch den Erlebnispädagogen Simon Hilbich erfahren, was es heißt als Gruppe zusammen zu arbeiten, zu kommunizieren und auf sich selbst sowie aufeinander Acht zu geben. Die Teilnehmer konnten das zuvor erworbene Wissen direkt in die anschließenden Gruppenaufgaben einfließen lassen. Die Gruppe musste sich in vier Gruppen jeweils ein Bild erstellen ohne sich mit den anderen auszutauschen, dies durfte nur ein Sprecher der einzelnen Gruppen tun. Die Schwierigkeit in der Aufgabe lag darin, dass die Bilder der einzelnen Gruppen zu den jeweils anderen passen, sodass ein Gesamtbild entstand.

Wir-Gefühl entwickeln

Durch erste Erfahrungen im Team konnten die Stärken und Schwächen untereinander erkannt und darauf aufgebaut werden. In Kooperation mit dem Team von YOU:TURN ging es darum, die Ressourcen des Einzelnen zu erkennen, Kommunikation in eine gute und konstruktive Zusammenarbeit münden zu lassen und allem voran ein „Wir“-Gefühl zu entwickeln.

Neben verschiedenen Übungen mit Kontaktstäben, in welchen die Jugendlichen unterschiedliche Techniken im Umgang mit dem Stab vertiefen und sich im fairen Miteinander bzw. Gegeneinander achtsam und mit Spaß begegnen sollten, stand der gemeinsame Bau zweier Tische auf dem Programm. Die Teilnehmer erhielten keine Materialien, sondern sollten sich diese in der Natur suchen, welche verbaut werden mussten, um einen belastbaren Tisch zu bauen. Eine Bauanleitung gab es nicht, weswegen die Übung noch interessanter wurde.

Bei einer Stockfechtübung eigneten sich die Teilnehmer Techniken an, welche Teamerfolge sichern können. Foto: nh

Wertvolle Erfahrungen gesammelt

In zwei Kleingruppen mussten die Teilnehmer miteinander kommunizieren und ihre Vorschläge einbringen, um eine Lösung zu finden. Im Anschluss wurden die Ergebnisse auf die Probe gestellt. Die Übung und das Verhalten der einzelnen Teilnehmer sowie die Teamarbeit wurden reflektiert. Weitere Gruppenübungen wie zum Beispiel Spinnennetz und Murmelbahn standen auf dem Plan, welche dazu dienten, die Gruppendynamik, die Kommunikation und das Wir-Gefühl der Gruppe zu stärken und zu reflektieren.

Durch die Reflexionen lernten die Teamer viel über eine gelingende Zusammenarbeit innerhalb einer Gruppe und über das eigene Verhalten in unterschiedlichen Situationen. So wurde die Teamerschulung der Haspel für alle Beteiligten eine wertvolle Erfahrung.

Abstand zum bedrückenden Alltag

„Wir freuen uns sehr darüber, dass in diesem Jahr die Teamerschulung, angepasst an die aktuelle Situation und bei bestem Wetter, wieder planmäßig im Mai stattfinden konnte. Es ist wichtig, für Jugendliche einen Abstand zu bedrückenden Alltagssituationen zu schaffen. Zudem ist es schön, viele neue Jugendliche, welche durch ihre unterschiedlichen Charaktere und Sichtweisen ein hervorragendes Team für die Veranstaltungen der Haspel bilden, begrüßen zu können“, so Alexandra Engler, Leiterin des Melsunger Jugendtreffs.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB