Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

C-Junioren gewinnen Kreismeisterschaft

Die jungen Kreismeister des FV Felsberg (hi.v.li.): Martin Besse, Sam Frank, Finn Bormann, Jason Geiser, Fynn Hansen, Aaron Rübenkönig, Jonathan Melke, Justus Rietschle, Linus Schopf und Trainer Efrem Melke sowie (vorn, li.): Aman Nizar, Luca Höhle, Muhammed Enes Kayar , Claas Rietschle, Luca Bachmann. Foto: J. Bachmann

Felsberg-Gensungen. Nun ist es amtlich: Die Fußball-C-Junioren des FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz haben sich zu einer der besten Jugendmannschaften des Schwalm-Eder-Kreises entwickelt.

Konstante Trainingsarbeit zahlt sich aus

Sie verdanken dies der fachmännischen und konstanten Trainingsarbeit von Taktikfuchs Efrem Melke in den vergangenen Jahren. So konnten sie bei den Kreismeisterschaften schlussendlich mit 5 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten Schrecksbach/Neukirchen überzeugend den Titel gewinnen.

Im letzten Spiel der Saison waren zahlreiche Eltern, Familienangehörige und Freunde gekommen, um dem talentierten Nachwuchs noch ein letztes Mal gegen die Mannschaft aus Willingen die Daumen zu drücken und nach dem 4:0 Sieg zur Meisterschaft zu gratulieren.

Selbst Rückstände locker aufgeholt

Hervorzuheben sind der Teamgeist und die Geschlossenheit der Felsberger Kicker vom ersten bis zum letzten Spieltag. Selbst Rückstände gegen vermeintliche Mitkonkurrenten – so beispielsweise die Domstädter aus Fritzlar – wurden in beinahe selbstverständlicher Manier aufgeholt. In beiden Begegnungen gingen die Fritzlarer in Führung, im Rückspiel gar mit 3:1, um dann doch noch mit einer 3:8-Klatsche die Rückreise antreten zu müssen.

Brilliante Offensiv-Talente

Zu keiner Zeit verließ der Felsberger Nachwuchs sein spielerisches Konzept. Mit Ruhe und Überlegenheit im Spielaufbau um Finn Bormann und einer respektablen Effizienz in den Torabschlüssen brillierten die Offensiv-Talente Louis Wicke und Jonathan Melke ein um das andere Mal. Für die Stabilität in der Abwehrzentrale sorgte der zum Abwehrchef entwachsene Aaron Rübenkönig.

Und so kam es wie es kommen musste: Nach den absolvierten 24 Begegnungen wurde das Team ohne Niederlage Kreismeister. Lediglich die beiden Unentschieden gegen den Mitfavoriten aus Schrecksbach/Neukirchen (0:0 und 2:2) kosteten in der Gesamtbilanz 4 Punkte auf der Habenseite.

Nächster Sieg ist schon in Arbeit

Schon am Samstag – nur 4 Tage später – soll der nächste Erfolg eingefahren werden. Die Felsberger Nachwuchskicker streben im Aufstiegsspiel gegen Jahn Calden zu Hause den nächsten Sieg und damit die Qualifikation für die Gruppenliga in der nächsten Saison an.

(Thomas Schopf)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB