Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Hepprich mit zwei Erfolgen im Velodrom

Falk Hepprich jagt auf der Außenbahn durch das Göttinger Velodrom. Foto: MT-Radsport

Göttingen. Beim Rennabend im Göttinger Velodrom waren drei Rennen ausgeschrieben: Australisches Jagdrennen, Temporennen und Scratch. In zwei der drei Rennen hatte am Ende Falk Hepprich vom Regio Team der MT Melsungen die Nase vorn.

Fliegender Start zum Glockenschlag

Das Australische Jagdrennen wird einer neutralisierten Einführungsrunde mit der Glocke eröffnet. Wer den Sprint in der ersten Runde gewinnt, steht schon als Gesamtsieger fest. In jeder weiteren Runde entscheidet sich wer die folgenden Plätze belgt.

Direkt als die Glocke beim fliegenden Start erklang, war Hepprich hellwach, schoss auf der Außenbahnan an dem 30 Mann starken Feld vorbei und gewann knapp vor Nils Schachtebeck (Tuspo Weende). „30 Sekunden Vollgas, wenn man dann nicht gewinnt, beginnt das große Leiden!“ Maximilian Jäger wurde Sechster.

Sieg am Ende des Rennabends

Bei den anschließenden 20 Temporunden landete Jäger als bester MT-Mann auf Rang vier, Hepprich wurde Siebter. Im Scratchrennen, das auf Endspurt über 25 Runden gefahren wird, schlug dann Hepprich noch einmal zu. Er konnte sich mit einer Gruppe aus dem Feld absetzen und trat dann in der vorletzten Zieldurchfahrt zum langen Schlussspurt an. Zufrieden beendete er den Rennabend so, wie er begonnen hatte: mit einem Sieg.

(Dr. Dieter Vaupel)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB