Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Sommerurlaub im Landkreis Pila zu gewinnen

Schwalm-Eder. Seit vielen Jahren besteht eine Partnerschaft des Schwalm-Eder-Kreises mit dem polnischen Landkreis Pila, die mit zahlreichen Begegnungen und Kontakten gestaltet wird. Landrat Frank-Martin Neupärtl und sein polnischer Amtskollege, Landrat Miroslaw Mantaj, haben bei ihrem letzten Treffen anlässlich der Schwalm-Eder-Schau in Fritzlar vereinbart, dass auch in diesem Jahr wieder jeweils einer Familie oder einem Ehepaar aus den beiden Partnerschafts­kreisen ein Urlaub angeboten werden soll. So lädt Landrat Mantaj eine Familie oder ein Ehepaar aus dem Schwalm-Eder-Kreis zu einem kostenlosen Urlaub in der Ferienanlage „Malwa” in Luchowo vom 4. bis 17. August herzlich ein.

Die Besucher aus dem Schwalm-Eder-Kreis sollten am Donnerstag, 4. August, anreisen. Die An- und Abreise vom Schwalm-Eder-Kreis nach Piła erfolgt in eigener Regie, mit dem Pkw (zirka 750 Kilometer) oder per Bahn.

Leistungen des Kreises Piła:
Übernachtung und Verpflegung (Vollpension), Ausflüge im Kreis Piła mit zahlreichen Freizeitmöglichkeiten, Hallenbad, Sporthalle.

Adresse:
Ferienanlage Malwa, Luchowo 103 A, 89-310 Lobzenica, Kreis Pila, Polen, Telefon 0048 67 286 14 44, Webseite: www.malwa.wczasy.net.pl oder www.malwagastronomia.pl.

Die Ferienanlage „Malwa” liegt in der Nähe von Lobzenica und dem Mariensanktuarium in Gorka Klasztorna und ist der ideale Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen und Radtouren. In der Nähe gibt es viele Seen und Wälder. Kunst- und Naturfreunde können Museen, Kulturhäuser und Kunstausstellungen besuchen und die Natur erkunden. Der Landkreis Pila bietet außerdem verschiedene Ausflüge und eine deutschsprachige Betreuung an.

Landkreis Pila – Powiat Pilski
Der Landkreis Pila (Powiat Pilski) liegt im Norden der Woiwodschaft Posen, etwa 250 Kilometer östlich vom deutsch-polnischen Grenzort Kostrzyn (Küstrin). Insgesamt beträgt die Fahrtstrecke vom Schwalm-Eder-Kreis bis in die Stadt Pila rund 750 Kilometer. Pila (früher Schneidemühl) ist mit rund 75.000 Einwohnern wirtschaftliches, kulturelles und soziales Zentrum der Region sowie Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises. Der Kreis Pila ist 1:268 Quadratkilometer groß, hat etwa 138:000 Einwohner und umfasst weitere Kleinstädte beziehungsweise Landgemeinden: Bialosliwie, Kaczory, Lobzenica, Miasteczko Krajenskie, Syzdlowo, Ujscie, Wyrszysk und Wysoka.

Das Landschaftsbild ist geprägt von den zwei Flüssen Gwda und Notec (Netze), von Wäldern, großflächigen Feldern, Obstplantagen, kleinen Seen und Feuchtgebieten. In vielen Dörfern ist der Storch zu Hause. Obwohl insbesondere in der Stadt Pila gegen Ende des 2. Weltkrieges und unmittelbar nach Kriegsende vieles zerstört wurde, gibt es im Kreisgebiet einige sehenswerte historische Gebäude – Kirchen, Paläste und Gutshäuser. Weitere touristische Erlebnisse bieten das Freilichtmuseum in Osiek, Schiffsreisen auf der Netze oder eine Fahrt mit der historischen Kleinbahn in Bialosliwie. Weitere Informationen: www.powiat.pila.pl.

Interessierte Ehepaare oder Familien aus dem Schwalm-Eder-Kreis müssen nur die folgende Frage beantworten:

Wie viele Einwohner hat die Stadt Pila?
25.000
70.000
75.000

Alle richtigen Einsendungen nehmen an der Auslosung teil. Die richtige Antwort schicken Sie bitte bis zum 20. Juni (unter Angabe von Name, Anschrift, Telefonnummer, Anzahl der Personen, Anzahl der Erwachsenen und Kinder sowie Alter der Personen) an die Kreisverwaltung Schwalm-Eder, Fachbereich 05, Parkstraße 6, 34576 Homberg .

Beschäftigte der Kreisverwaltung und die Mitglieder der Kreisgremien sowie deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt . Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (red)


© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB