Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ein Schachbrett und seine Geschichte

Das am Waberner Kirchplatz gefundene Schachbrett birgt auf seiner Unterseite eine kleine historische Sensation. Foto: Schattner
Das am Waberner Kirchplatz gefundene Schachbrett birgt auf seiner Unterseite eine kleine historische Sensation. Foto: Schattner

Wabern. Am Waberner Kirchplatz tauchte vor kurzem ein wahrer historischer Schatz auf: Ein auf der einen Seite harmloses altes Schachbrett …

mehr »


»Unverschämt/Shameless« an der Homberger BTHS

An der BTHS in Homberg wird die Ausstellung »Unverschämt/Shameless« gezeigt. Foto: ©Vera Hofmann, Berlin

Homberg. Ab Dienstag, 30. April, ist am Homberger Gymnasium eine besondere Ausstellung auf Initiative der AG »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ unter Leitung von Oberstudienrat Thomas Schattner zu sehen.

mehr »


Vernetzung durch die Kanonenbahn

Der Homberger Bahnhof um 1900 mit den Pferdedroschken. Archivbild: Dr. Klaus Lambrecht, Homberg

Homberg. Heute vor 140 Jahren öffnete sich für die Stadt das Tor zur Welt: Der Homberger Bahnhof wurde in Betrieb genommen. Er verband die Reichshauptstadt mit dem Deutschen Eck, kurz vor der Grenze zu Frankreich.

mehr »


Vor 90 Jahren: Erstes Abitur in Homberg

Der erste Abiturjahrgang der AVS 1929 (sitzend v.li.): Heinrich Friedrichs, Annemarie Nieding, Willi Schröder; (stehend v.li.): Otto Kehl, Walter Weidner, Alfred Metz, Erich Kaiser, Hans Rudolph, Karl Lambrecht. Quelle: BTHS-Schulmuseum | Archiv: Oskar Breiding, Homberg

Homberg (Efze). Im Frühjahr 1923 wurde aus dem Königlich-Preußischen Lehrerseminar eine »Aufbauschule für Knaben nach der Form der deutschen Oberschule«. Dadurch sollten begabte Schüler gefördert werden.

mehr »


»Vom Lehrerseminar zur August Vilmar-Schule«

Der erste Abiturjahrgang der AVS 1929 (sitzend v.li.): Heinrich Friedrichs, Annemarie Nieding, Willi Schröder; (stehend v.li.): Otto Kehl, Walter Weidner, Alfred Metz, Erich Kaiser, Hans Rudolph, Karl Lambrecht. Quelle: BTHS-Schulmuseum | Archiv: Oskar Breiding, Homberg

Homberg. In diesem Jahr jährt sich zum 100. Mal der Beginn der Republik von Weimar, die politisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich turbulente Zeiten erlebte. Auch im Lokalen ging es turbulent zu. Das galt auch für das Bildungssystem in Homberg/Efze.

mehr »


140 Jahre Königl.-Preuß. Lehrerseminar

Das einstige Lehrerseminar feiert am 24.02.2019 sein 140-jähriges Jubiläum. Foto: BTHS-Schulmuseum

Homberg. Am 24. Januar 1879, vor 140 Jahren, wurde das Königlich-Preußische Lehrerseminar in Homberg eingeweiht. Autor Thomas Schattner erinnert an die Anfänge der Bundespräsident-Theodor-Heuss-Schule (BTHS):

mehr »


68er-Proteste: „Gegenschule“ der BTHS

Die „Gegenschule“ am Burgberg. V. li.: Hans Junker, Hans-Peter Bernhardt, Hannelore Verloh (geb. Viehmann). Unten, li. Horst Brühmann. Vor der Tafel mit Armen in der Luft: Dieter Bott. Bott und Bernhard waren vermutlich aus Frankfurt zu Gast. Foto: Manfred Lengemann, Weinheim

Homberg. 1968 wurde die „Gegenschule“ in Homberg/Efze am Bundespräsident-Theodor-Heuss-Gymnasium (BTHS) gegründet. Autor Thomas Schattner erinnert daran in einem Buch.

mehr »


Borken blieb ohne „strahlende“ Zukunft

Das Model des AKWs Borken und der BI-Koffer (Koffer der Bürgerinitiative gegen das Atomkraftwerk) im Themenpark des Hessischen Braunkohle-Museums in Borken. Foto: Ingo Sielaff

Borken. Am Sonntag stellten am Singliser See die drei Autoren Thomas Schattner, Rainer Scherb und Ingo Sielaff ihr neues Buch über das in Borken einst geplante Atomkraftwerk vor.

mehr »


1960er Schülerzeitungen der BTHS neu herausgegeben

Der damalige Chefredakteur des „Schulechos“ Horst Brühmann im Wahlkampf um das Amt des Schülersprechers 1968. Foto: Manfred Lengemann, Weinheim, im Besitz des Schulmuseums der BTHS

Der damalige Chefredakteur des „Schulechos“ Horst Brühmann im Wahlkampf um das Amt des Schülersprechers 1968. Foto: Manfred Lengemann, Weinheim, im Besitz des Schulmuseums der BTHS
Homberg. In diesem Jahr jährt sich das magische Jahr, die Chiffre „1968“, zum 50. Mal. Mit diesem Jahr erreichte die Studenten- und Schülerbewegung ihren Höhepunkt in der alten Bundesrepublik. Und sie […]

mehr »


Tschernobyls Folgen im Schwalm-Eder-Kreis

Das Cover des Buchs über die Folgen Tschernobyls im Schwalm-Eder-Kreis. Quelle: Thomas Schattner

Neues Buch von Thomas Schattner über die Folgen der atomaren Katastrophe
Das Cover des Buchs über die Folgen Tschernobyls im Schwalm-Eder-Kreis. Quelle: Thomas Schattner
Schwalm-Eder. Der Waberner Gymnasiallehrer und Lokalhistoriker Thomas Schattner hat eine neue Publikation veröffentlicht, eine Dokumentation zum Gau in der ehemaligen Sowjetunion und dessen Auswirkungen in Nordhessen. Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am 26. April […]

mehr »


Die Familie Löwenstein: Die Odyssee geht weiter (Teil 2)

Irma Oppenheim-Löwenstein mit Ehemann Benno, Hanna Lissauer-Löwenstein mit Ehemann Gustav und Mutter Gitta Löwenstein, November 1945. Foto: Archiv Thomas Schattner

Irma Oppenheim-Löwenstein mit Ehemann Benno, Hanna Lissauer-Löwenstein mit Ehemann Gustav und Mutter Gitta Löwenstein, November 1945. Foto: Archiv Thomas Schattner
Wabern. Wenn die ersten zehn „Stolpersteine“ in Wabern am 8. Februar 2018 verlegt werden, geht es auch um Schicksale einer Waberner Familie, deren Mitglieder im europäischen Ausland und in den USA überlebt haben. Was es damals […]

mehr »


Die AVS in nationalsozialistischer Zeit

"Judenpass" der ehemaligen jüdischen AVS-Schülerin Margret Goldschmidt, verheiratete Grundmann (1916 bis 2014), die sich 1939 nach England in Sicherheit bringen konnte. Quelle: Archiv Thomas Schattner

Neues Buch zur Schulgeschichte der BTHS in Homberg
„Judenpass“ der ehemaligen jüdischen AVS-Schülerin Margret Goldschmidt, verheiratete Grundmann (1916 bis 2014), die sich 1939 nach England in Sicherheit bringen konnte. Quelle: Archiv Thomas Schattner
Homberg. Im Jahr 2005 wurde Thomas Schattner die Leitung des kleinen Schulmuseums durch den damaligen Schulleiter der heutigen Bundespräsident-Theodor-Heuss-Schule (BTHS) in Homberg, Hans-Hermann Schäfer, […]

mehr »


Zehn Jahre „Schule ohne Rassismus“

Die AG am 28. Juni 2007 mit ihren Gründungsmitgliedern Ulrike Döbel, Johanna Helm, Deborah Jellinghaus, Annette Lischka, Xenia Simon, Franziska Zinn, Denis Cohen, Markus Lange und Sebastian Vaupel. Foto: Schulmuseum der BTHS

Homberger BTHS feiert am 28. Juni Geburtstag
Die AG am 28. Juni 2007 mit ihren Gründungsmitgliedern Ulrike Döbel, Johanna Helm, Deborah Jellinghaus, Annette Lischka, Xenia Simon, Franziska Zinn, Denis Cohen, Markus Lange und Sebastian Vaupel. Foto: Schulmuseum der BTHS
Homberg. WWährend des Schuljahres 2006/2007 kam im Geschichtsgrundkurs Schattner der Jahrgangsstufe 12 bei mehreren Schülern der Gedanke auf, […]

mehr »


BTHS zeigt „Demokratie als Lebensform“

Schüler der Q2 (Jahrgang 12) beim Besuch der Ausstellung. Foto: nh

Wanderausstellung zu Theodor Heuss und Elly Heuss-Knapp
Schüler der Q2 (Jahrgang 12) beim Besuch der Ausstellung. Foto: nh
Homberg. Der AG „Schule ohne Rassismus“ unter der Leitung von Thomas Schattner ist es nach eineinhalb Jahren Vorbereitungen gelungen, erneut eine große Wanderausstellung an die BTHS zu holen. Die farbenfrohe Ausstellung zum Ehepaar Heuss zeigt anhand von Originaldokumenten, Fotos, […]

mehr »


Kunst aus der BTHS illustriert Zeitschrift für Bildung

Das Bild von Niklas Stieglitz: Es „drückt die Niedergeschlagenheit der Menschen aus, wie viel ein Mensch oder die Menschen allgemein durchgemacht haben müssen, wie viel oder was zurückgelassen haben müssen. […] Denn wir wissen gar nicht, wie gut es uns eigentlich geht und wie schlecht anderen“. Quelle: nh

Das Bild von Niklas Stieglitz: Es „drückt die Niedergeschlagenheit der Menschen aus, wie viel ein Mensch oder die Menschen allgemein durchgemacht haben müssen, wie viel oder was zurückgelassen haben müssen. […] Denn wir wissen gar nicht, wie gut es uns eigentlich geht und wie schlecht anderen“. Quelle: nh
Homberg. Im Juni 2016 erreichte Oberstudienrat Thomas Schattner […]

mehr »


Buch zur Machtübernahme der NSDAP in dritter Auflage

Thomas Schattner. Foto: nh

Thomas Schattner. Foto: nh
Schwalm-Eder. Thomas Schattners Bücher zur „Machtübernahme der NSDAP“ und zu den „Reichspogromnächten im Lokalen“ erscheinen in zweiter und dritter Auflage. Im Jahr 2013 war bereits nach drei Wochen die erste Auflage vergriffen, so dauerte es nicht lange, bis auch die zweite Auflage des Buches vergriffen war. Deshalb hat sich jetzt der Autor […]

mehr »


© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB