Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Trickdiebe gaben sich als Polizisten aus

Borken. Zwei Männer, die sich als Polizeibeamte ausgegeben hatten, erbeuteten am Dienstagabend gegen 18.20 Uhr in Borken 170 Euro von einem 72-jährigen Mann. Die unbekannten Männer hatten den Geschädigten in seiner Wohnung in der Straße „Pferdetränke“ aufgesucht und sich als Polizeibeamte ausgegeben. Dabei hielten sie dem 72-jährigen einen angeblichen Polizeiausweis in Scheckkartengröße hin. Darauf sei das Wort „POLIZEI“ zu lesen gewesen.

Die Männer gaben vor, wegen Einbruchdiebstählen zu ermitteln. Sie erkundigten sich, ob bei dem Geschädigten ebenfalls eingebrochen worden sei und ob er Bargeld im Hause habe. Nachdem der Mann den beiden Fremden den Aufbewahrungsort seines Geldes gezeigt hatte, muss einer der Täter in einem unbeobachteten Moment das Geld – 170 Euro – an sich genommen haben.

Die Männer verabschiedeten sich wenig später mit dem Hinweis, dass die Spurensicherung noch kommen werde. Das war nicht einmal gelogen, denn die kam tatsächlich, nämlich dann, als der Rentner den Diebstahl bemerkt hatte und die echte Polizei anrief.

Beschreibung der Trickdiebe
Beide Täter etwa 35 bis 40 Jahre alt, 160 bis 170 Zentimeter groß, sprachen akzentfrei Deutsch, bekleidet mit grauen Stoffhosen, grauen Windjacken und grauen Basecaps mit einem nicht näher beschriebenen Zeichen.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com