Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

EM ohne Goalgetter Daniel Valo

Melsungen. Mit Ivan Brouko und Andrej Kurchev (Weißrussland), PetrHruby (Tschechien) und Daniel Valo (Slowakei) stehen gleich vier Spieler der MT Melsungen in den Aufgeboten ihrer jeweiligen Nationalmannschaften für die Europameisterschaft in Norwegen (17.-27. Januar 2008). Daniel Valo allerdingsmusste sein Mitwirken imletzten Moment absagen.

Mit 97 Treffern gehört Melsungens Rückraum-Kanonier Daniel Valo zu den fünf besten Feldtorschützen der bisherigen Bundesligasaison. Klar, dass für einen Goalgetter seines Formats auch eine führende Rolle in der Auswahlmannschaft seines Heimatlandes bei der bevorstehenden Europameisterschaft vorgesehen war. Doch der slowakische Nationalcoach Zoltan Heistermuss dort ohne die Dienste des wurfgewaltigen Linkshänders auskommen. Der 26-jährige, der aufgrund der im Bundesligaspiel mit der MT in Hamburg erlittenen Kopfverletzung bereits die letzten EM-Vorbereitungsspiele mit der Slowakei nicht absolvieren konnte, hat nun endgültig seine Teilnahme an der am Donnerstag beginnenden Europameisterschaft abgesagt.

„Ich werde definitiv nicht bei der EM spielen. Nach Beratungmit unseren Ärzten haben wir entschieden, dass das Risiko zu groß sei, und dass ich noch etwa zehn Tage Pause brauche“, erklärte Valo. Der Hüne richtet den Blick nach vorn und denkt bereits an die weiteren Einsätze mit seinem Heimverein MT Melsungen: „Ich möchte zum Spiel am 2. Februar gegen den TBV Lemgo wieder 100 prozentig fit sein“, fiebert der Goalgetter der Bundesliga entgegen.

Ein kleiner Trost für die entgangene EM-Teilnahme dürfte die Würdigung seiner Fähigkeiten am Wochenende in seinem Heimatland gewesen sein. Daniel Valo wurde als „Handballer des Jahres 2007“ der Slowakei ausgezeichnet. Brouko, Kurchev und Hruby schon in EM-Form Valo’s Melsunger Vereinskameraden Ivan Brouko, Andrej Kurchev und Petr Hruby präsentieren sich derweil in EM-Form. Die beiden Weißrussen überzeugten in einem Vorbereitungsspiel gegen Vizeweltmeister Polenmit vier bzw. sechs Treffern. Zur Halbzeit führte das Belarus-Teamsogarmit 18:17,musste sich dann aber amEnde demhaushohen Favoriten mit 31:34 geschlagen geben. Brouko und Kurchev treffen gleich zum EM-Auftakt am 17. Januar in Bergen auf Weltmeister Deutschland. Weitere Gegner dort sind Ungarn und Spanien.

Im tschechischen Auswahlteam, das in einem Test gegen Island mit 30:32 unterlag, zeigte Petr Hruby, dass die EM beginnen kann. 5 der 30 Tore gingen auf das Konto des MT-Kreisläufers. Hruby trifft mit seiner Mannschaft in der EM-Gruppe A in der Vorrunde in Stavanger auf Kroatien, Polen und Slowenien.

Offizielle Homepage zur Europameisterschaft in Norwegen: www.ehf-euro.com




Ähnliche Beiträge

5 Kommentare zu “EM ohne Goalgetter Daniel Valo”

  1. Paul Liese

    Hallo ich verfolge MT schon lange und bin an neuen Talenten interressiert.
    Leider höhre ich nichts mehr von der Jugendfördrung des MT.
    Was ist mit Fabian Schomburg und Christian Damm ?
    War das nur heiße luft oder vieleicht eine Mediensache !
    Nach meinen informationen sind beide Spieler weiter erfolgreich und haben angebote von überregionalen Vereinen.
    Was ist dran ?
    Sind das unsere neuen Sterne aus Nordhessen ??

    Wer hat informationen Stellst Sie bitte ins Forum

    Danke Euer Paul Liese

  2. Nicole ..

    Hallo Herr Liese !

    Ich habe auch was Leuten höhren aber nichts erfreuliches !
    Fragt doch mal bei der MT selbst nach !

    Gruß Nicole

  3. Helmut

    http://www.echo-online.de/suedhessen/static/561731.htm

  4. petra

    hallo zusammen,
    bin zufällig auf diese seite gekommen und bin sehr verwundert, über die talentförderung der mt. mein sohn spielt bei der sg zwehren mjb mit fabian zusammen. die mannschaft ist ungeschlagener tabellenführer in der regionalliga und mit 6 hessenauswahlspielern gut ausgestattet. nicht talente abwerben, sondern mannschaften aus der region professionell unterstützen, das wäre ein talentförderungsprogramm für mt melsungen. eine jugendmannschaft sollte nicht durch frühzeitiges abwerben zerstört werden, es handelt sich nicht nur um einen einzelspieler, hierbei kann auch ein erfolgreiches team zerschlagen werden. egal ob fabian oder christian, hinter diesen spielern steht oft auch ein erfolgreiches team und dieses team hat es den spielern ermöglicht so weit zu kommen.

    im sinne des handballs, sportliche grüße von petra
    auch an die offizielle seite von mt melsungen

  5. Jan Sven

    Heiner Brand sagt die Tatsache.

    Bundestrainer Brand kritisiert die MT

    Na bitte entlich mal jemand der das ausspricht was eigentlich sich die Deutschen Jugendtrainer wünschen.
    Das Ihr Nachwuchs auch die möglichkeiten bekommen das Sie Ihrer Leistung auch gerecht eingesetzt werden !
    Unseren Handballnachwuchs gibt es nicht erst seit letzter Saison sonder schon sehr lange, auch schon im Feldhandball wo unsere „Jungs“ auch sehr gute erfolge hatten. Herr Völker erinnern Sie sich noch an den Feldhandball ? dann wissen Sie auch das damals Ihre Mannschaft nur aus Ihren Reihen kam(!) oder ?
    Na also Sie Spielen in Deutschland also auch eine Quote von 6 /5 ( ist doch eigentlich fair). Denken Sie nicht immer an die “ fünfstelligen Mohnatsgehälter“
    Wo leben Sie denn? Fünnfstellig beginnt bei 10.000 und höhrt bei 99.999 auf.
    Wenn ein “ Berufshandballer “ der jeden Tag Trainiert und seine Knochen hinhällt, danach noch EM und Qualli spielt, die Bundelliga noch „nebenbei“ darf das wohl auch, oder ?
    Seine Spielzeit beträgt ca 12-16 Jahre dann ist im aktiven schluß.
    Sie können nicht erwarten das Sie Ausgebildete Spieler bekommen und nur nen Appel und Ei dafür bezahlen !
    Mache Sie Was im Jugenbereich und machen Sie nicht auf“ das können wir uns nicht leisten“ meinen Sie nicht das die anderen Vereine genauso angefangen haben ?
    Gut die haben mit eigenem Nachwuchs angefanngen, können Sie nicht. Ja dann tuhen Sie was dafür aber Aktive.
    Ein Trainer mit guter Ausbildung im Jugendbereich bei normalem Trainigspensum kostet ca 700,- Euro im Monat bei 5-6 Trainingseinheiten in der Woche! Also rann an den Speck !
    Kooperationen mit anderen Vereinen haben Sie doch mal angedacht, aber WO ist den die Kooperation.
    Eine Kooperation besteht nicht darin die anderen Ausbilden zu lassen und dann abzuwerben sonder AKTIVE mitzuarbeiten.
    Sie waren Aktiver Spieler und wissen wie schwehr es ist vom Jugendspieler an die Spitze zu kommen, vergessen Sie das nie, denn der Jugend wir heute noch weniger
    „geschenkt“ wie Ihnen damals. Ein Herz als Handballer ist am rechten Fleck zu tragen und nicht nur Versprechungen und Ausflüchte !
    Machen Sie was traus was Heiner Brand Ihnen mitgeteilt hat , tut ein wenig weh
    aber es kommt von Herzen eines leidenschaftlichen Handballspielers der sich alle selbst erkämpfen mußte, ohne ein „Fünfstelliges Monatsgehalt“ !
    Ihr Sven Jan aus Kassel

    http://www.hna.de/mtmsolo/00_20080305080152_Bundestrainer_Brand_kritisiert_die_MT.html


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com