Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Balschalarski Hessenmeister im Hochsprung

Stadtallendorf/Borken. Basilius Balschalarski (TuSpo Borken) wurde am Wochenende in Stadtallendorf Hessischer Seniorenmeister im Hochsprung. Mit 1,33 Meter teilt sich der erfolgreiche Senior den Titel mit Lutz Zeisse von der LG Biebesheim. Auf Platz drei mit übersprungenen 1,24 Meter landete von der LF Villmar Walter Haas. In 9,02 Sekunden sicherte sich Balschalarski im 60-Meter-Lauf den zweiten Platz und musste dem Biebesheimer Heinz Wondra mit 8,32 Sekunden ganz klar den Vortritt lassen. Eine weitere hervorragende Leistung vollbrachte Balschalarski im Weitsprung der Klasse M60. Trotz weiten 4,43 Meter musste der Melsunger erneut den Biebesheimer Heinz Wondra mit 5,13 Meter passieren lassen.

Tolle Ergebnisse gab es auch aus Melsungen zu Berichten. Haqjo Ferugh landete am Freitagabend bei den Kreishallenmeisterschaften in der Melsunger Sporthalle im 50 Meter Lauf der männlichen Jugend B nach 7,0 Sekunden auf dem zweiten Platz. Den gleichen Platz erkämpfte sich Ferugh mit 4,67 Meter im Weitsprung. In der Klasse der weiblichen Jugend A liefen über 50 Meter Katrin Jungermann und Katharina Orth in 7,7 Sekunden beziehungsweise 8,3 Sekunden auf die Plätze zwei und drei. Orth sicherte sich allerdings den Sieg über den Sechs-Runden-Lauf in 2:54,5 Minuten.

Im Weitsprung gab es aus Borkener Sicht die gleiche Reihenfolge zu sehen. Mit 3,97 Meter belegte Jungermann vor ihrer Teamkameradin Orth (3,71 Meter) erneut den zweiten Platz. Einen weiteren zweiten Platz gelang Jungermann im Kugelstoßen. 6,15 Meter flog die Vier-Kilo-Kugel. Gegen die 7,15 Meter von Lisa Eckhardt vom TSV Remsfels kam die 17-Jährige nicht an. Saskia Scholl, weibliche Jugend B, lief im 50 Meter Lauf nach 7,8 Sekunden auf Platz vier. Einen souveränen siegt lief die Borkenerin im Sechs-Runden-Lauf ein. Nach 2:57,8 Minuten war der Spuck mit fast 13 Sekunden Vorsprung vorbei. Meike Baumgarten lief nach 3:12,1 Minuten über die Ziellinie und sicherte sich damit den dritten Platz.

Sophie Bauer und Franziska Müller liefen im 50 Meter Lauf der Klasse W14 Zeitgleich nach 7,3 Sekunden auf Platz zwei. Platz vier sicherte sich Bauer im Sechs-Runden-Lauf nach 2:59,9 Minuten vor ihren Teamkameradinnen Emma-Louise Pudenz (3:10,8 Minuten), Franziska Müller (3:12,7 Minuten) und Franziska Häubl in 3:13,1 Minuten. Die Plätze drei, vier und fünf gingen im Hochsprung an Müller (1,40 Meter), Häubl (1,40 Meter) und Pudenz mit 1,35 Meter.

Den Sieg im Weitsprung sicherte sich Franziska Müller mit 4,62 Meter knapp vor Margarete Puhl vom TSV Altmorschen mit 4,60 Meter. Das drei Kilo weit fliegen können, zeigte die Siegerin im Kugelstoßen der Klasse W14. Franziska Müller katapultierte die Kugel auf 10,63 Meter und verwies die sonst sehr starke Janina Rohde von der MT Melsungen mit 10,10 Meter auf den zweiten Platz. Mit 9,08 Meter und Platz vier sowie 8,91 Meter und Platz fünf folgten die Christopherusschülerinnen Pudenz und Häubl. Bilder und mehr unter www.tuspo-borken.de. (mp)



Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB