Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hella Böker zog sich schwere Verletzung zu

Melsungen. Die mehrfache Senioren Welt- und Europameisterin in den Wurf- und Stoßwettbewerben der Leichtathletik, die am Ende des Vorjahres vom Tuspo Borken zur MT 1861 Melsungen wechselte, erlitt vor dem Abschlusstraining für die deutschen Winterwurfmeisterschaften, die am Wochenende in Sindelfingen zur Austragung kommen, eine schwere Verletzung.  Hella Böker erzielte im Wintertraining gute Werte und  hatte bei den Landes-Hallenmeisterschaften vor zwei Wochen in Stadtallendorf als Siegerin im Kugelstoßen der W65 einen glänzenden Einstand im MT-Trikot. Für die deutschen Hallen- und Winterwurfmeisterschaften war sie für die Wettbewerbe Kugelstoßen, Diskus-, Hammer- und Speerwerfen gemeldet. Viermal führt sie die Melde- und Rangliste in ihrer Altersklasse an und hatte somit große Aussichten, in Sindelfingen vier deutschen Meisterschaften zu gewinnen und damit zur erfolgreichsten Teilnehmerin gekürt zu werden.

Beim Abschlusstraining am Montagabend in Kassel überzeugte die sympathische Seniorin aus Fuldabrück mit guten Kraftwerten und ausgezeichneten Leistungen im Gewichtheben. Einen Tag später sollten in der Melsunger Stadtsporthalle die letzten Trainingsstöße für ihren ersten Jahreshöhepunkt ausgeführt werden. Aber soweit kam es nicht mehr.  Nachdem sie ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz neben der Stadtsporthalle abgestellt hatte und sich auf den Weg in die Halle machte, rutschte sie auf dem ungestreuten eisglatten Weg so unglücklich aus, dass sie stürzte und sich dabei schwere Verletzungen im linken Handgelenk zuzog.  Ob der komplizierte Bruch in den nächsten Tagen operiert werden muss, entscheiden die Ärzte bei der nächsten Untersuchung.  „Hella muss mindestens sechs Wochen einen Gipsverband tragen.  Ob sie überhaupt wieder werfen kann, steht noch in den Sternen. Das wäre ein tragisches Ende ihrer langen und erfolgreichen Laufbahn“,  sagte Alwin J. Wagner, der bei dem bösen Sturz dabei war und es immer noch nicht fassen kann. (ajw)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen