Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Stadtentwicklungs- und Marketinggesellschaft richtet sich neu aus

Melsungen. Die Stadtentwicklungs- und Marketinggesellschaft der Stadt Melsungen hat in der zweiten Jahreshälfte 2011 einen Prozess zu ihrer Neuausrichtung gestartet. Während bis dahin der Gesellschaftszweck die Verteilung eines jährlichen Budgets auf verschiedene Projekte war, sollte die Neuausrichtung stärker die ideellen Ressourcen, die in der Stadtentwicklungsgesellschaft versammelt sind, nutzen. In der Gesellschaft sind Vertreter des Tourismus, des Einzelhandels, der Wirtschaft, der Banken und der Stadtverwaltung vertreten.

Diese Neuausrichtung wurde in vier Workshops erarbeitet. Stephan Kowalski, Vertreter der B. Braun Melsungen AG, moderierte den Prozess, dem die EKS-Strategie zugrunde lag. Die EKS-Strategie ist eine Strategielehre, die sich damit beschäftigt, wie Organisationen und Unternehmen in einem bestimmten Segment zum Marktführer werden können. Dabei geht es im Gegensatz zu der klassischen Betriebswirtschaftslehre nicht um eine Gewinnmaximierung sondern um eine besonders gute Lösung von Problemen einer klar definierten Zielgruppe. Die EKS-Strategie geht davon aus, dass die Organisation, die Probleme besser löst als andere, auch damit einen materiellen Vorteil erzielen kann. Vor dem wirtschaftlichen Nutzen kommt allerdings erst der ideelle Nutzen.

Im ersten Workshop ging es um die Stärken der Mitglieder der Gesellschaft.  Hier wurden vor allem die vielen vorhandenen Kontakte und der große Erfahrungsschatz der Gesellschaftsmitglieder zusammengetragen. Dabei wurde schnell klar, dass diese Potentiale künftig für die Arbeit der Gesellschaft stärker genutzt werden sollen.  In den weiteren Workshops ging es  um die vorhandenen Stärken der Stadt Melsungen und welche Zielgruppe dazu besonders gut passt. Aufgabe dieser Workshops war es, eine Zielgruppe zu identifizieren, auf die sich die Stadtentwicklungsgesellschaft zukünftig verstärkt konzentrieren kann.

Zentrales  Ergebnis dieses Prozesses war, dass sich die Stadtentwicklungs- und Marketinggesellschaft auf die Ausrichtung eines regelmäßigen Spezialitätenmarktes konzentrieren wird. Anknüpfend an den großen Erfolg des Nordhessischen Spezialitätenfestivals  will man versuchen, einen regelmäßig stattfindenden, attraktiven Markt in der Mitte der Stadt zu etablieren. Damit soll insbesondere die Zielgruppe der Best Ager ab 50 Jahre angesprochen werden. Natürlich würde ein solcher Markt auch andere Zielgruppen ansprechen und es ist allen Mitgliedern der Gesellschaft bewusst, dass Melsungen seine Attraktivität in allen Alters- und Gesellschaftsschichten kontinuierlich verbessern muss.

Die Stadtentwicklungs- und Marketinggesellschaft der Stadt Melsungen ist sich sicher, durch die Konzentration ihrer ideellen Ressourcen auf dieses eine Thema einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Melsungen leisten zu können.

Nach einer Neubesetzung der Stelle im Citymanagement will man versuchen, zusammen mit dem Stelleninhaber und den Akteuren in Politik, Wirtschaft und Handel in einem offenen Diskussionsprozess weiter an der Umsetzung dieser Ideen zu arbeiten. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com