Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Köhlertreffen: Jesberger Mitglieder reisten nach Entlebuch

koehler131101aEntlebuch/Jesberg. Das 9. Europäische Köhlertreffen fand in diesem Jahr in der Schweiz im Entlebuch statt. Gastgeber waren die Köhlerinnen und Köhler aus der Schweiz unter Führung von Doris Wicki, die auch Mitglied im Präsidium des EKV ist.  Auch der Köhlerverein Jesberg machte sich mit neun Personen auf den weiten Weg, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Der Empfang durch die Köhlerfreunde in der Schweiz war sehr herzlich, und es gab wieder reichlich Gelegenheit die Freundschaften zu den Köhlerinnen und Köhlern in Europa zu vertiefen. Am ersten Abend trafen sich alle zu einem gemeinsamen Abendessen und anschließend wurde gemeinsam über die Köhlerei gefachsimpelt und an die vielen gemeinsamen Unternehmungen der letzten Jahre erinnert. Man kann mittlerweile schon fast von einer „Europäischen Köhlerfamilie“ sprechen.

Am Freitag bestand dann die Möglichkeit, mit der Seilbahn auf das Brienzer Rothorn zu fahren oder an einer Stadtbesichtigung in Luzern teilzunehmen.  Die Vereinsmitgliederentschlossen sich jedoch zum Besuch des Naturreservats „Erlebnispark Mooraculum Sörenberg“ in Rossweid und eines Vortrages von Maja Zumudio über die Unesco Biosphäre Entlebuch.

Am Nachmittag fand die Jahreshauptversammlung des EKV im Erlebnis-Restaurant Rossweid statt. Als Alternative bestand die Möglichkeit, das Heimatmuseum „Entlebucherhaus“ in Schüpfheim zu besichtigen.

koehler131011cDie Jahreshauptversammlung war sehr gut besucht. An der Versammlung nahmen 116 Vereinsmitglieder aus Deutschland, der Schweiz, Italien, Niederlanden, Frankreich, Tschechien und erstmals auch aus Rumänien teil. Der bisherige Präsident Heinz Sprengel aus Schneeberg (D) hielt Rückschau auf seine 16-jährige Führungszeit und stellte fest, dass der EKV heute über 1700 Mitglieder aus 10 Ländern zählt. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige Schriftführer Karl Josef Tielke aus Paderborn (D) gewählt. Heinz Sprengel wurde für seine Verdienste  um die Köhlerei und den Verein zum Ehrenpräsidenten des EKV ernannt. Als neue Mitglieder im Präsidium wurden Kerstin Zülch (Köhlerverein Jesberg) und Gerrit-Pieter van Marion (NL) aufgenommen.

Am Abend trafen sich dann alle wieder zum gemeinsamen Abendessen. An diesem Abend nahmen als Ehrengäste unter anderem die Nationalratspräsidentin Maya Graf und der Regierungsrat des Kantons Luzern Robert Küng teil. Die Gastredner lobten die Verdienste des EKV und der nationalen Vereine für den Erhalt des Köhlerhandwerkes. Auch dieser Abend bot wieder eine Menge Gelegenheiten, um neue Freundschaften zu knüpfen und frohe Stunden mit musikalischer Umrahmung gemeinsam zu verbringen.

Der Höhepunkt war der Samstag. Am Vormittag trafen sich alle beim Almabtrieb in Schlüpfheim. Hier konnte man sich von der aktiven Pflege des Brauchtums überzeugen. Neben dem Festzug gab es auch noch musikalische Darbietungen, die die zahlreichen Zuschauer erfreuten. Am Nachmittag ging es dann zum Hof der Familie Wicki. Dort trafen sich die Teilnehmer des neunten europäischen Köhlertreffens um 15 Uhr zur Besichtigung eines Entlebucher Meilers.

Die zahlreichen Köhlerinnen und Köhler aus den verschiedenen Nationen wurden von Doris Wicki, OK-Präsidentin, begrüßt. Sie stellte ihre köhlerbegeisterte und gastgebende Familie kurz vor und erklärte die Entstehung eines Schweizer Meilers.

Nationalrat Ruedi Lustenberger würdigte ihre Arbeit als erste Köhlerin und für ihren Einsatz im europäischen Vorstand für die altehrwürdige Tradition der Köhlerei.

koehler131011bDer am Vortag neu gewählte Präsident des Europäischen Köhlervereins, Karl Josef Tielke, übergab Doris Wicki ein symbolisches Geschenk und dankte dem gesamten Organisationskomitee für die hervorragende Organisation des Events. Als Höhepunkt zündete Markus Wicki daraufhin den eigens aufgestellten Meiler an, dies wurde mit dem Schlachtruf der Köhler, drei Mal “Gut Brand!“, gebührend gewürdigt.

Das Nachtessen wurde an diesem Abend im Restaurant „Kreuz „in Romoos eingenommen. Dort zeigte sich Gemeindepräsident Franz Koch sehr stolz darüber, die große Köhlerfamilie in Romoos begrüßen zu dürfen. Der neue Präsident des EKV Karl-Josef Tielke und der Ehrenpräsident Heinz Sprengel erhielten als Gastgeschenk ein Buch über die Gemeinde Romoos.

Das offizielle Schlusswort hielt der neue EKV-Präsident Karl Josef Tielke. Er bedankte sich bei Doris Wicki und beim gesamten OK für die hervorragende Organisation und für die herzliche Aufnahme im Entlebuch.

Am Sonntag hieß es dann wieder Abschiednehmen. Gut gelaunt und mit einer Menge neuer Eindrücke vom verlängerten Wochenende in den Schweizer Bergen machten sich die Vereinsmitglieder wieder auf den Heimweg. Es bleibt ja noch die Vorfreude auf 10. Europäische Köhlertreffen in 2015 in Neukirchen in Bayern, an dem der Köhlerverein Jesberg sicherlich auch wieder mit einer Delegation teilnehmen wird. (red)

Weitere Informationen:
http://www.europkoehler.com/news.cfm
http://www.koehlertreffen.ch/



Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com