Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

60 Ehrenamtliche auf Friedhof Wasenberg im Einsatz

Die ehrenamtlichen Helfer. Foto: nhWasenberg. Der zweite Bauabschnitt auf dem Friedhof in Wasenberg wurde im November 2015 abgeschlossen. Bürgermeister Heinrich Vesper bedankte sich bei den Helfern, die durch ihre vielen Arbeitsstunden, den Friedhof ansprechend und angemessen gestaltet haben. Durch diese Eigenleistung konnten etwa 20.000 Euro eingespart werden.

Es wurden 255 Meter Wegebau fertiggestellt, teils gepflastert und teilweise mit einer wassergebundenen Oberfläche aus Granulat versehen. Des Weiteren wurden zirka 600 Quadratmeter Rasenfläche eingesät und 35 Meter Hecke sowie zwei Bäume gepflanzt. Außerdem wurden verschiedene Rabatten überarbeitet und neu gestaltet.

Nach erfolgter Reparatur erhielten die Fenster der Friedhofshalle einen neuen Anstrich. Die Bepflanzung des Mahnmales wurde erweitert und zum Teil neu angelegt. Hinter dem Mahnmal entstand ein Grabfeld für Sternenkinder. Eine neue Wasserzapfstelle aus Naturstein wurde hergestellt.

Die Arbeiten wurden durch Spenden unterstützt. Gespendet für die Gestaltung des Friedhofes haben: Werner Heinmöller, Horst Ullrich, Hans Staufenberg, Alexander Todt, Gernot Prinz, Reinhold Dostal, Barbara Schneider und Walter Todt.

Sternenkinder
Das Sternenkinderfeld. Foto: nhDas neugestaltete Grabfeld ermöglicht Eltern von fehlgeborenen Babys, ihre Kinder im Einzel- oder Gemeinschaftsbegräbnis zu bestatten. Für Kinder, die mit einem Gewicht unter 500 Gramm geboren werden, gibt es zwar keine Bestattungspflicht, aber die Eltern haben einen Bestattungsanspruch. Seit 1998 ist auch auf Wunsch der Eltern auch ein Eintrag in das Geburtsbuch sowie in das Sterbebuch möglich. Das Grabfeld wurde mit drei verschieden farbigen Edelsplittsorten angelegt. Ein Gedenkstein wurde gespendet, der in der nächsten Zeit aufgestellt wird. Des Weiteren wird eine Sitzecke gestaltet. Den Trauernden soll damit ein würdevoller Ort des Gedenkens geboten werden. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com