Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Unfälle mit Personenschaden steigen um 3,3 Prozent

Hessen. Im Februar 2016 gab es auf hessischen Straßen 1.278 Unfälle mit Personenschaden. Im Vergleich zum Februar 2015 waren dies 41 Unfälle mehr, was einem Anstieg von 3,3 Prozent entsprach. Von den insgesamt 1.730 Verunglückten starben 12, 285 Personen wurden schwer und 1.433 Personen leicht verletzt. Wie das Hessische Statistische Landesamt weiter berichtet, starben sieben Personen weniger bei Straßenverkehrsunfällen als im Februar 2015.

Von Januar bis Februar 2016 gab es in Hessen 2.690 Unfälle mit Personenschaden. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum erhöhte sich die Zahl der Unfälle um 1,0 Prozent. Die Zahl der Verunglückten stieg um 57 Personen auf 3.656. Insgesamt wurden in den ersten beiden Monaten 578 Personen schwer und 3.053 Personen leicht verletzt. 25 Personen starben im hessischen Straßenverkehr; das waren sechs Personen weniger als in dem Zeitraum von Januar bis Februar 2015.

Diese ersten und vorläufigen Ergebnisse basieren auf den Meldungen der hessischen Polizei. Zu diesem frühen Zeitpunkt können lediglich Eckzahlen veröffentlicht werden. Fachlich und regional tiefer gegliederte Ergebnisse werden in Kürze in dem Statistischen Bericht „Straßenverkehrsunfälle“ erscheinen, der kostenfrei auf der Webseite des Hessischen Statistischen Landesamts zum Abruf bereit steht. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com