Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Melsunger Leichtathleten zeigen geschlossene Teamleistung

Das große MT-Team, das mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf hohem Niveau überzeugte. Foto: nhMelsungen. Am Wochenende kämpften beim 29. Kreissparkassen-Cup 26 Mannschaften im Melsunger Waldstadion vor vielen Zuschauern und unter den Augen von Landrat Winfried Becker, Markus Boucsein, Bürgermeister von Melsungen, Ullrich Manthei (Sportkreisvorsitzender) und den beiden Sparkassen-Direktoren Thomas Gille und Volker Komiske um Sekunden, Meter und Punkte. Wieder einmal war es ein großes Fest der Leichtathletik im Schwalm-Eder-Kreis, in dem sich die Höhepunkte wie Perlen an einer Schnur aneinanderreihten.

Während sich bei den Männern und Frauen die Athleten der Melsunger Turngemeinde schon nach den ersten Wettbewerben von der Konkurrenz absetzen und damit ihre Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen konnten, währte bei den Schülerinnen und Schülern die Spannung bis zum letzten Wettbewerb. Die Nachwuchsathleten waren ausgezeichnete Regisseure. Am Ende konnten die Mädchen und Jungen vom TSV Remsfeld ihre Vorjahrestitel wiederholen.

Nahmen die Siegerehrung vor: Sparkassendirektor Thomas Gille, Landrat Winfried Becker, Sparkassendirektor Volker Komiske, Joachim Bauer, Vorsitzender des LA-Kreises Schwalm-Eder und Sportkreisvorsitzender Ulrich Manthei. Foto: nhMit einer geschlossenen Teamleistung wiederholte die Melsunger Turngemeinde ihre Erfolge in den letzten Jahren. Bei den Nachwuchsathleten sicherten sich die Bartenwetzer 144 Punkte (83 bei den Schülern sowie 61 bei den Schülerinnen). Auf Rang zwei folgte der TSV Remsfeld mit 134 Punkten (47/87) vor dem TSV Geismar mit 82 Punkten (20/62). Den vierten Platz holten sich die Nachwuchsathleten vom Tuspo Borken mit 75 Zählern (28/47) vor dem SC Steinatal (46 – 0/46). Rang sechs ging an den TSV Wabern, der erstmals seit vielen Jahren wieder eine Schülermannschaft stellte und auf 35 Punkte kam. Der LTV Neukirchen belegte mit seiner Schülermannschaft mit 27 Zählern vor dem TSV Jahn Gesungen (11/9) den siebten Platz.

Bei den Männern holten sich erwartungsgemäß die Athleten der MT Melsungen mit 94 Punkten den Siegerpokal der Kreissparkasse Schwalm-Eder. Im Vorjahr kamen die Melsunger auf 92 Punkte. Auf den zweiten Platz landeten mit 67 Punkten der TSV Geismar und der LTV Neukirchen. Mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung auf hohem Niveau überzeugten auch die Melsunger Frauen, die von sieben Wettbewerben sechsmal die Nase vorn hatten. Mit 76 Punkten holte das MT-Team sechs Zähler mehr als im Vorjahr. Auf Platz zwei folgte der Tuspo Borken (55), der die Siegerin im Speerwerfen stellte. Auf Rang drei setzte sich der TSV Remsfeld mit 48 Punkten vor dem TSV Geismar (35) durch.

Addiert man die Punkte, die im Melsunger Waldstadion für die einzelnen Wettbewerbe vergeben wurden,  dann kommt man auf folgenden Endstand:

MT Melsungen: 314 Punkte
TSV Remsfeld: 236 Punkte
Tuspo Borken: 178 Punkte
TSV Geismar: 117 Punkte
LTV Neukirchen: 94 Punkte
SC Steinatal: 46 Punkte
TSV Wabern: 35 Punkte
Jahn Gensungen: 20 Punkte

„Obwohl der Ausfall von einigen Leistungsträgern nicht einfach wegzustecken war, haben unsere Athleten bei diesem 29. Cup-Finale erneut eine großartige Leistungen mit insgesamt 12 Siegen gezeigt und mit Selbstvertrauen und Leidenschaft ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt“, sagte MT-Abteilungsleiter Hans-Jörg Enlger, der vor allem den Teamgeist der Melsunger Leichtathleten lobte. (ajw)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com