Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT Melsungen stellt erste personelle Weichen

Müller-Zwillinge bleiben bis 2020 – Birkefeldt kommt 2018 für Jaanimaa

Michael Müller. Foto: Alibek Käsler

Michael Müller. Foto: Alibek Käsler

Melsungen. Handball-Bundesligist MT Melsungen hat erste Weichen für die Zeit nach der laufenden Saison gestellt. Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung von Michael und Philipp Müller haben sich die Nordhessen die Dienste zweier wichtiger Eckpfeiler bis 2020 gesichert. Darüber steht mit Simon Birkefeldt vom dänischen Erstligisten TTH Holstebro der erste Neuzugang für die Saison 2018/19 fest. Er wird im rechten Rückraum die Nachfolge von Dener Jaanimaa antreten, dessen Vertrag ausläuft.

Philipp und Michael Müller kamen 2013 von der HSG Wetzlar zur MT Melsungen und gehören seitdem zu den tragenden Säulen des nordhessischen Bundesligisten. Bei den strategischen Überlegungen für die Zeit nach der laufenden Saison kommt es den Verantwortlichen darauf an, eine Balance zwischen neuen und gestandenen Kräften zu finden. „Wenn es Spieler gibt, die über einen langen Zeitraum für ein hohes Leistungsniveau stehen und damit verlässliche Größen in einem Mannschaftsgefüge darstellen, ist man als Verein immer gut beraten, diese Spieler länger an sich zu binden. Sie ermöglichen einem damit die nötige Kontinuität auf einem ansonsten oft schnelllebigen Spielermarkt“, begrüßt MT-Vorstand Axel Geerken die Vertragsverlängerung mit den Zwillingen.

Philipp Müller. Foto: Alibek Käsler

Philipp Müller. Foto: Alibek Käsler

„Sich auf Spieler verlassen zu können, ist für jeden Trainer ein Gewinn. Die Müller-Zwillinge haben zweifellos einen hohen Anteil an der guten sportlichen Entwicklung der MT in den letzten Jahren. Ohne sie stände der Club nicht dort, wo er jetzt steht. Neben ihren Fähigkeiten als Handballer, ob Angriff oder Abwehr, verkörpern sie entscheidende Eigenschaften, die eine Mannschaft weiterbringen, nämlich hohe Einsatzbereitschaft, vorbildliche kämpferische Einstellung und das Talent, Mitspieler mitzureissen. Diese Attribute, die sozusagen im Zweierpaket noch stärker zum Tragen kommen, müssen einfach weiterhin unser Team kennzeichnen. Deshalb sind wir sehr froh, dass sich Michael und Philipp dazu entschieden haben bei uns zu bleiben“, freut sich Trainer Michael Roth.

Dabei waren die Vertragsverlängerungen keineswegs selbstverständlich. So lagen Michael Müller Angebote namhafter Bundesliga-Wettbewerber vor. Und ob im Falle eines Wechsels des Kapitäns sein Bruder allein bei der MT geblieben wäre, ist zudem fraglich.

„Ich fühle mich bei der MT und im gesamten Umfeld des Vereins sehr wohl. Ich habe hier in den letzten Jahren eine gute Entwicklung erleben und mitgestalten dürfen. Das ist generell ein tolles Projekt und ich freue mich sehr, weiterhin ein Teil davon zu sein. Derzeit tue ich alles, um schnell wieder auf dem Spielfeld stehen zu können. Die Vertragsverlängerung ist natürlich ein Faktor, der mich noch positiver nach vorne schauen lässt“, verrät Michael Müller. Sein Bruder Philipp ergänzt: „Hier hat sich in den letzten Jahren wirklich sehr viel getan. Als Spieler kann man stolz darauf sein, wenn man dazu einen Beitrag leisten durfte. Ich freue mich auf die Fortsetzung, nicht zuletzt auch für meine Famiie, die sich hier ebenfalls rundherum wohlfühlt.“

Steckbriefe

Michael Müller

Geburtsdatum / -ort: 19.09.1984 / Würzburg
Nationalität: deutsch
Familienstand: feste Beziehung, keine Kinder
Größe / Gewicht: 196 cm / 106 kg
Position / Wurfhand: Rückraum rechts / links
Bisherige Vereine: Haspo Bayreuth, TV Großwallstadt, Rhein-Neckar Löwen, HSG Wetzlar, MT Melsungen (seit 2013)
Sportliche Erfolge: 78 LS (GER

Philipp Müller

Geburtsdatum / -ort: 19.09.1984 / Würzburg
Nationalität: deutsch
Familienstand: feste Beziehung, 1 Kind
Größe / Gewicht: 196 cm / 104 kg
Position / Wurfhand: Rückraum links / rechts
Bisherige Vereine: Haspo Bayreuth, TuSpo Obernburg, TV Großwallstadt, HSG Balingen/Weilstetten, HSG Wetzlar, MT Melsungen (seit 2013)
Sportliche Erfolge: 2 LS (GER)

Simon Birkefeldt kommt für Dener Jaanimaa

Simon Birkefeldt. Foto: nh

Simon Birkefeldt. Foto: nh

Als feststand, dass der MT mit Michael Müller der Führungsspieler im rechten Rückraum erhalten bleibt, mussten die Verantwortlichen über die weitere Besetzung dieser Position entscheiden – zumal der Vertrag von Dener Jaanimaa nach dieser Saison ausläuft. Der Este war bekanntlich im vorigen Jahr blitzverpflichtet worden, nachdem sich herausgestellt hatte, dass der eigentlich als „Nummer Zwei“ hinter Müller vorgesehene Gabor Langhans verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen würde. Während es für Jaanimaa in der vergangenen Saison nur zu Kurzeinsätzen reichte, entwickelte sich der Linkshänder in den letzten Wochen zum Goalgetter. Dem 28-jährigen kam dabei der Ausfall Müllers zugute, der an einem Knöchelbruch laboriert. Jaanimaas Nachfolge wird ab der kommenden Saison Simon Birkefeldt antreten. Der 26-jährige Däne steht derzeit noch in seiner Heimat beim Erstligisten TTH Holstebro unter Vertrag.

„Sicher werden einige fragen, warum wir gerade jetzt Dener Jaanimaa gehen lassen. Die Antwort darauf, ist relativ einfach: Solche Personalentscheidungen fallen natürlich nie kurzfristig. So haben wir uns schon vor Monaten intensiv darüber Gedanke gemacht, mit welchem Spielertyp wir diese Position im Wechsel mit Michael Müller besetzen wollen und wer am besten in unser Gefüge passt. Wir sind davon überzeugt, diesen Spieler mit Simon Birkefeldt gefunden zu haben“, so Axel Geerken.

Trainer Michel Roth begründet es so: „Wir haben Simon Birkefeldt schon länger beobachtet. Er ist ein Spieler, der seine Stärken gleichermaßen sowohl im Angriff als auch in der Abwehr hat. Zudem hat er ein hohes Spielverständnis und bringt durch seine Einsätze im EHF-Cup und in der Champions League wertvolle internationale Erfahrung mit. Aufgrund der Tatsache, dass mit Lasse Mikkelsen ein Landsmann von ihm auf der Rückraum-Mitte Position spielt, versprechen wir uns ausserdem eine schnelle Eingewöhnung.“

Seine Werferqualitäten deutete Simon Birkefeldt bislang nicht nur in der dänischen Liga, sondern unter anderem auch in der letzten Saison in der Champions League an, wo er nach der Gruppenphase mit 27 Treffern zu den besten Schützen seines Teams zählte.

2011 gehörte Simon Birkefeldt bei der U21-Weltmeisterschaft zu den herausragenden Spielern im dänischen Team. Im Finale musste er mit seiner Mannschaft allerdings der starken deutschen Auswahl den Vortritt lassen. Damals war es für den Linkshänder nur ein Traum, irgendwann einmal in der deutschen Bundesliga zu spielen. Sieben Jahre später wird sich dieser Traum für ihn erfüllen. Ab 2018 wird der Fast-Zweimetermann wieder auf viele seiner damaligen Gegenspieler treffen. Als Neuzugang der MT Melsungen wird er es dann erneut mit den Pekelers, Dissingers, Ziekers, Hornkes und Sellins zu tun bekommen.

„Ich freue mich sehr, im Sommer zur MT Melsungen zu kommen. Meine Freunde und Handballkollegen haben mir ausnahmslos Positives von dem Verein berichtet. Schon nach den ersten Gesprächen mit Vorstand Axel Geerken und Trainer Michael Roth war mir klar, dass die MT der Verein ist, zu dem ich unbedingt wechseln möchte. Schon immer war es mein großer Wunsch, in der Bundesliga zu spielen und mich in diesem starken Wettbewerb zu bewähren. Ich hoffe, dass ich mit meiner Energie und meiner Leidenschaft dazu beitragen kann, die Ziele des Vereins zu erfüllen, und dass das Team und die Fans meine Fähigkeiten auf dem Spielfeld im Angriff wie in der Abwehr als nützlich ansehen.“

Simon Birkefeldt

Geburtsdatum / -ort: 22.01.1991 / Aarhus
Nationalität: dänisch
Familienstand: ledig, keine Kinder
Größe / Gewicht: 197 cm / 105 kg
Position / Wurfhand: Rückraum rechts / links
Bisherige Vereine: Stavtrup IF (1999-2008), Odder Handbold (2008-2011), Aarhus Handbold (20111-2013), TTH Holstebro (2013-2018), alle Dänemark
Sportliche Erfolge: U20-Europameister (DEN), 37 Junioren-LS, 4 A-Länderspiele (DEN), Dänischer Pokalsieger (Aarhus), Champions League-Teilnahme 2016/17 mit TTH Holstebro
Motto: Bringe das zu Ende, was du begonnen hast!

(Bernd Kaiser)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com