Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Verfügbares Einkommen um 1,6 Prozent gestiegen

Hessen. Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in Hessen stieg 2016 um 1,6 Prozent oder 360 Euro auf 22.450 Euro je Einwohner und Einwohnerin. Dies geht aus aktuellen, vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ hervor. Im Bund betrug der Zuwachs 2,1 Prozent beziehungsweise 450 Euro pro Kopf. Wie das Hessische Statistische Landesamt weiter mitteilt, hatte Hessen beim Niveau die Nase vorn. Der hessische Wert lag  bei 540 Euro oder 2,4 Prozent über dem Bundesdurchschnitt (21.920 Euro je Einwohner und Einwohnerin).

Das verfügbare Einkommen kann von den privaten Haushalten vollständig für die Zwecke „Konsum“ und „Sparen“ eingesetzt werden. Es entsteht aus den Einkommen aus Arbeit und Vermögen, die zusammen das Primäreinkommen bilden, und der staatlichen Einkommensumverteilung. Das Primäreinkommen betrug in Hessen 28.290 Euro je Einwohner und Einwohnerin (Deutschland: 26.440 Euro). Das waren 2,2 Prozent mehr als im Jahr 2015 (Deutschland: plus 2,4 Prozent). Aus dem Primäreinkommen flossen durchschnittlich 5.840 Euro pro Kopf an den Staat (Deutschland: 4.520 Euro). Dieser nutzte einen Teil dieses Umverteilungssaldos zur Erfüllung seiner Aufgaben und verteilte den Rest über Sozialtransfers an die privaten Haushalte. Dieser Saldo legte um 4,3 Prozent zu (Deutschland: plus 3,8 Prozent). (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com