Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Starke MT-Teamleistung: Dreimal Top-Ten

Axel Hauschke vorn – am Ende wird er dank guter Teamarbeit Vierter; rechts fährt Hans Hutschenreuter. Foto Thomas Laut

Axel Hauschke vorn – am Ende wird er dank guter Teamarbeit Vierter; rechts fährt Hans Hutschenreuter. Foto Thomas Laut

Melsungen / Tieringen / Gießen. Am Wochenende konnten die Fahrer des Regio Teams der MT Melsungen wieder einige Spitzenplatzierungen einfahren. Beim Interstuhlcup in Tieringen (ABC-Klasse) landete Kevin Vogel mit Rang drei ein weiteres Mal auf dem Podium, insgesamt zum 15. Mal in dieser Saison. Ein starkes Rennen zeigten auch die Fahrer des Teams beim Rennen der KT/AB-Klasse „Rund um das Stadttheater in Gießen“. Mit fünf Fahrern waren sie am Start, gleich drei Melsunger landeten dabei mit Axel Hauschke als Viertem, Philipp Sohn als Siebtem und Roman Kuntschik als Zehntem unter den Top-Ten. 

Nudding zog das Ding durch

Das Rundstreckenrennen in Tieringen ging über 75 Kilometer, in jeder Runde war ein kleiner giftiger Anstieg zu bewältigen. „ In der dritten Runde konnte ich mich mit Tim Nudding, dem späteren Sieger, vom Feld absetzten. Aber nach ca. zehn Kilometern in der Zwei-Mann-Spitzengruppe habe ich gemerkt, dass ich heute nicht den Druck hatte um das Ding mit Tim durchziehen“, machte Vogel nach dem Rennen klar. So wurden die beiden vom Feld wieder eingeholt. Nudding setzte sich allerdings ein weiteres Mal ab und zog es durch. Vogel wurde dann Zweiter im Schlusssprint des Feldes.

Das gesamte Feld überrundet

Das Rennen in Gießen wurde als Kriterium ausgetragen, es ging über 80 Runden mit insgesamt 64 km, alle fünf Runden wurden Wertungssprints ausgetragen. Nach 20 von 80 Runden attackierte Hauschke mit einem weiteren Fahrer und die beiden konnten sich mit einige hundert Meter Vorsprung vom dem Feld absetzen. Weitere 20 Runden später bildete sich eine Verfolgergruppe, der sich auch Sohn und Kuntschik anschlossen. Es kam zum Zusammenschluss und bei den folgenden Wertungssprints konnten die Melsunger abwechselnd mitpunkten, Hauschke hatte sich zuvor schon einige Zähler sichern können. Die zehn-köpfige Gruppe schaffte es dann das gesamte Feld zu überrunden.

Vom Plattfuß gestoppt

Auch Enrico Oglialoro, der berufsbedingt in dieser Saison bisher keine Rennen bestreiten konnte, schlug sich mit Rang 13 bei seinem Comeback beachtlich. Pech hatte Hans Hutschenreuter, den ein Plattfuß stoppte. „Insgesamt wieder eine starke Teamleistung und ein tolles Ergebnis am Schluss mit drei Fahrern unter den besten Zehn“, zog Sohn das Fazit aus Melsunger Sicht.

Beim Rennen der C-Klasse auf dem gleichen Kurs standen die MT-Radsportler Tobias Schäffer, Mirco Holzhauer, Leonid Berilitz und Mattias Hofacker am Start. Hofacker und Holzhauer konnten jeweils drei Punkte bei den Sprints holen und landeten damit auf den Plätzen 13 und 14.

(red)

Kevin Vogel wird Zweiter im Sprint des Hauptfeldes und damit Gesamtdritter. Foto Helene Rettig

Kevin Vogel wird Zweiter im Sprint des Hauptfeldes und damit Gesamtdritter. Foto Helene Rettig



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB