Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

MT-Biker zum Saisonende in Topform

Thorsten Damm im Ziel in Leogang. Foto: nh

Thorsten Damm im Ziel in Leogang. Foto: nh

Schwalm-Eder / Leogang. Zum Saisonende dreht der Melsunger Mountainbiker Thorsten Damm (Team Scott / Fahrradladen Gudensberg) noch einmal richtig auf. Zuerst landete er beim Finallauf der Internationalen Rocky Mountain Marathon Serie in Leogang (Östereich) nach einem harten Duell und knappem Zielsprint auf Rang zwei hinter dem Lokalmatador Reini Woisetschläger bei den Gran Masters. Eine Woche später dominiert er die gesamte Konkurrenz der Grand Masters beim Odenwald Bike Marathon in Bensheim und distanziert den Zweiten um 13 Minuten.

Technisch anspruchsvolle Enduro-Trails

„Die Saison lief ja nicht so rund, wie ich es mich vorgestellt habe, da mein Trainings- und Rennrhythmus immer wieder durch Verletzungen unterbrochen wurde. Aber jetzt zum Ende der Saison stimmt die Form absolut“, so Damm zufrieden nach zwei erfolgreichen Wochenenden.
Die 73km-Strecke mit 2.700 Höhenmetern in Leogang führte in über fahrtechnisch höchst anspruchsvolle Enduro-Trails im Bike-Park. Eine Strecke ganz nach Damms Geschmack, der sich auf technisch schwierigen Kursen besonders zuhause fühlt.

Thorsten Damm auf Trail-Abfahrt im Odenwald. Foto: nh

Thorsten Damm auf Trail-Abfahrt im Odenwald. Foto: nh

Um Reifenbreite zu kurz

Die langen Regenfälle an den Vortagen hatten das Ganze zusätzlich erschwert. Auf der mit 400 HM längsten und schwersten Trailabfahrt, kurz vor dem Ziel, konnte er den bis dahin führenden Österreicher Woisetschläger noch einholen. Der Zielsprint ging aber dann um Reifenbreite für ihn verloren. Wie stark die beiden Masters-Fahrer unterwegs waren, belegte der neunte und zehnte Platz gegen starke internationale Konkurrenz in der Gesamtwertung.

Landschaftlich schön und weniger anspruchsvoll

Dass er sich gegenüber 20 oder 30 Jahre jüngeren Fahrern nicht zu verstecken braucht, zeigte Damm dann auch in Bensheim über die Langstrecke (60 km). Die landschaftlich abwechslungsreiche Strecke führt durch dichte Waldlandschaften des vorderen Odenwalds, Streuobstwiesentäler und die Weinberglandschaft der Bergstraße. Sein klarer Sieg am Ende dieser im Vergleich zu Leogang eher weniger anspruchsvollen Strecke, war das eine. Deutlicher aber noch wird seine derzeitige Topform daran, dass er im Gesamtergebnis als Vierter nur knapp das Podium verfehlte.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB