Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Besucher übertreffen die Erwartungen

Am Rande der Tagung konnten sich die Besucher über das Lymphnetz informieren. Foto: nh
Am Rande der Tagung konnten sich die Besucher über das Lymphnetz informieren. Foto: nh

Fritzlar. Über 350 Besucher haben den 3. Lip- & Lymphödemtag (25.05.19) in der Stadthalle besucht. Organisatorin Claudia Thiel und das Team vom Lymphnetz Mitteldeutschland e.V. werteten das als vollen Erfolg.

Grundlagen, Therapien und Rechtsfragen

Bei verschiedenen Vorträgen und vielen Fachausstellern konnten sich die Besucher über den neusten Stand bei Lipödem und Lympherkrankungen informieren.

Organisatorin Claudia Thiel und Dr. med. Jochen Röthele vom Lymphnetz Mitteldeutschland e.V. Foto: nh
Organisatorin Claudia Thiel und Dr. med. Jochen Röthele vom Lymphnetz Mitteldeutschland e.V. Foto: nh

Dr. med. Jochen Röthele erklärte die Grundlagen des Lip- und Lymphödems, Priv. Doz. Dr. med. Holger Engel ergänzte daraufhin die neuen Konsensusempfehlungen in der Lymphchirurgie. Yoga für Lip- und Lymphödembetroffene, manuelle Lymphdrainage, aktuelle Rechtsfragen, eine neue Nachtkompression und das Selbstmanagement waren weitere interessante Themen. Möglichkeiten in der Reha und eine Lesung rundeten das Themengebiet ab.

Verkostung und Industrieausstellung

Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Mitglieder des Lymphnetz und der Selbsthilfegruppe LiLy-Belles Nordhessen verkauften Kaffee, selbstgebackenen Kuchen, Kaltgetränke und leckere Drillinge mit grüner Soße. Der Erlös kommt der Arbeit im Lymphnetz zu Gute.

Bürgermeister Hartmut Spogat als Hausherr der Stadthalle begrüßte die Gäste im Namen der städtischen Gremien. Foto: nh
Bürgermeister Hartmut Spogat als Hausherr der Stadthalle begrüßte die Gäste im Namen der städtischen Gremien. Foto: nh

Die großen Räumlichkeiten in der Stadthalle ermöglichten eine noch größere Industrieausstellung, bei der sich die Patienten über verschiedene Hersteller von Kompressionsstrümpfen, Bandagen und Wundversorgung informieren konnten.

Erwartungen der Veranstalter übertroffen

Viele Mitglieder des Lymphnetz Mitteldeutschland nutzten die Möglichkeit ihren Betrieb vorzustellen. So konnten sich die Interessierten über Sanitätshäuser, Lymphdrainage, Reha und Wundversorgung informieren. Der große Andrang wissbegieriger Besucher übertraf die Erwartungen der Organisatoren bei Weitem.

Die nächsten Lymphnetz-Treffen

• Mittwoch 26.06.2019 um 19.00 Uhr im Restaurant Kaiserpfalz, Gießener Str. 20, Fritzlar
• Mittwoch 21.08.2019 um 19.00 Uhr im Restaurant Kaiserpfalz, Gießener Str. 20, Fritzlar

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB