Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Überfall auf Spielothek

Homberg. In der Nacht zu Mittwoch, 9. Mai 2007, gegen 1 Uhr, wurde in der Ziegenhainer Straße eine Spielothek überfallen. Zur angegebenen Zeit wurde die 19-jährige, allein anwesende, Angestellte von einem unbekannten, maskierten Mann am Arm und Hals gepackt und am Schließen der Spielothek gehindert. Anschließend schloss der Täter sie in der Toilette ein. Mit Bargeld aus der Kasse und dem Geld aus drei aufgebrochenen Geldautomaten flüchtete der Mann. Nach etwa 30 Minuten konnte sich die Geschädigte aus der Toilette befreien und die Polizei verständigen.

Die 19-Jährige, die noch sehr unter dem Eindruck des Überfalles steht, kann den Täter wie folgt beschreiben: Etwa 170 bis 175 Zentimeter groß, zwischen 20 und 30 Jahre alt. Er sprach Deutsch mit ausländischem Akzent (osteuropäisch oder türkisch). Er trug zur Tatzeit eine schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen und Mundschlitz. Zur Höhe des Raubgutes können derzeit noch keine genauen Angaben gemacht werden. Der Sachschaden an den drei aufgebrochen Automaten wird auf 5.000
Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei in Homberg, Telefon (05681) 7740.




Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Überfall auf Spielothek”

  1. Ine Wang

    Arbeite seit drei Jahren in einer Spielothek (xxxzenziertxxx) in Fritzlar.
    Wir, das Service-Personal sind immer alleine. Tagsüber, Spät- und Nachtdienst. Wir bekommen 5 Euro die Stunde (400 Euro-Job).
    Die 400 Euro sind aber nicht garantiert, können auch 160 sein. Haben keine Krankenversicherung, keinen bezahlten Urlaub, keine Rentenversicherung und wenn wir krank sind, wird einfach nichts bezahlt.


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com