Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Voll motiviert nach Ostwestfalen

Melsungen. Zwei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten umden Klassenerhalt peilt die MT Melsungen gegen GWD Minden an. Der ostwestfälische Traditionsverein hingegen will sich nach der Schlappe inWetzlar gegen die MT wieder rehabilitieren (Mittwoch, 20.00 Uhr, Kampa-Halle, Minden). Gastgeber Minden liegt derzeit einen Punkt hinter der MT Melsungen und befindet sich seit Mitte März auf rasanter Talfahrt. 2:14 Zähler aus den letzten acht Spielen sind bei Weitem keine zufriedenstellende Bilanz für das Team von Trainer Richard Ratka. Zähneknirschend musste er zuletzt sogar hinnehmen, dass Minden im Spiel gegen den direkten Konkurrenten Wetzlar den ersten “Matchball für den Klassenerhalt” kläglich vergab. Nach einer 14:12-Halbzeitführung wurde die Partie mit 22:27 aus der Hand gegeben. “Wir müssen uns bis Mittwoch etwas einfallen lassen”, kündigte der GWD-Coach eine Umstellung für den nächsten “Matchball” gegen die MT Melsungen an.

Jungnationalspieler und Mindener Hoffnungsträger Arne Niemeyer, der so wichtig für das Angriffsspiel der Ostwestfalen ist, wird möglicherweise von den Deckungsaufgaben entlastet, damit er sich ganz auf’s Torewerfen konzentrieren kann. Ganz anders hingegen die Ausgangssituation beim Gast aus Nordhessen. Nach dem fulminanten 34:24-Sieg der MT Melsungen über Balingen am letzten Samstag fährt die Mannschaft von Trainer Hedin gestärkt nach Minden. “Ich kann mir gut vorstellen, dass unsere Jungs jetzt Lust bekommen haben, noch mal richtig aufzudrehen”, hegt MT-Sportchef Alexander Fölker frohe Erwartungen. Darüber hinaus hat Robert Hedin noch eine weitere Motivationsspritze in petto: “Ich habe fünf Jahre lang selbst in Minden gespielt und will dort mit Melsungen gewinnen”.

Er muss in Minden genau wie zuletzt gegen Balingen mit Andrej Kurchev, Vladica Stojanovic und Karsten Wöhler gleich auf drei Leistungsträger verzichten. “Doch die Mannschaft hat gezeigt, dass sie kämpfen und auch solche Situationen wegstecken kann”, so Hedin. Ein wenig setzt der Schwede auch auf “Revanchegelüste“ seiner Crew. Im Hinspiel in der MEIROTELS-Halle klaute Minden beim 26:27 der MT beide Punkte.

Für die Fans ist der Mittwochabend ein idealer Termin. Weil am nächsten Tag Feiertag ist, macht sich diesmal ein großer Tross aus Nordhessen nach Ostwestfalen auf. Sowohl die “Bartenwetzer” als auch der Fanclub “RotWeiss” gehen jeweils mit einem Bus auf Tour.

Die bisherigen Bundesligavergleiche:
09.12.2006: MT Melsungen – GWD Minden 26:27
18.03.2006: GWD Minden – MT Melsungen 34:30
08.10.2005: MT Melsungen – GWD Minden 35:31

Schiedsrichter am Mittwoch sind:
Holger Fleisch und Jürgen Rieber (Ostfildern/Nürtingen)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com