Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Vier Einbrüche, ein Kellerbrand

Gombeth. Während die Bewohner eines Hauses in der Bergheimer Straße 18 wegen einer Hcohzeitsfeier nicht zu Hause waren, brachen unbekannte Täter zwischen Samstag, 19. Mai 2007, 13 Uhr, und Sonntag, 20. Mai 2007, 5.20 Uhr, in das Haus ein. Die Täter erbeuteten Schmuck und Bargeld in noch nicht bekannter Höhe beziehungsweise noch nicht bekanntem Wert. Sie waren durch ein Kellerfenster eingestiegen, durchsuchten dann sämtliche Räume, öffneten dabei Schubladen und Schränke. Hinweise bitte an die Polizei in Homberg, Telefon (05681) 7740.

Gilserberg. In der Nacht zu Montag, 21. Mai 2007, brachen Unbekannte um 2.54 Uhr in den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Bundesstraße 3 (Kasseler Straße) in Gilserberg ein. Sie stahlen Zigaretten verschiedener Marken im Wert von rund 4.000 Euro. Die Täter hatten eine Tür aufgehebelt, um in den Verkaufsraum gelangen zu können. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Die Täter hatten es offensichtlich gezielt auf die Zigaretten abgesehen. Für andere Dinge interessierten sie sich nicht. Der Blitzeinbruch hat nur zirka 2 Minuten gedauert. Dies ergab die Auswertung der Videoaufzeichnung aus dem Gebäude. Durch die Videoaufzeichnung ist bekannt, dass zwei Täter im Objekt waren.

Beschreibung:
1. Täter: trug eine helle Jeansjacke und eine dunkle Hose.
2. Täter: trug eine dunkle Jacke und Hose.
Beide trugen Sturmhauben.
Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt, Telefon (06691) 9430.

Schwalmstadt-Michelsberg. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurden Einbrüche in zwei Häuser in Michelsberg verübt. In der Nacht zu Samstag drangen Einbrecher in ein Haus in der Rosenstraße ein. Dort erbeuteten die Diebe 180 Euro Bargeld aus einer Geldbörse. Der oder die Täter hatten zuvor die Kellertür des Hauses aufgebrochen, sind dann durch den Keller ins Erdgeschoss gelangt. Dort fanden sie die Geldbörse. Im Keller wurde dann am nächsten Morgen die Geldbörse ohne Geld aufgefunden. Eine Hausbewohnerin hatte gegen 4 Uhr Geräusche im Haus wahrgenommen, dachte aber, dass diese von einem anderen Hausbewohner verursacht würden. In der Nacht zu Sonntag ereignete sich ein Einbruch nach gleichem Tatmuster in der Buchholzstraße in Michelsberg. Auch dort wurde die Kellertür aufgebrochen. An der Garderobe im Erdgeschoss wurde eine Handtasche durchsucht. Im Keller fand sich am Morgen der Laptop des Hausbewohners. Das Gerät stand am Abend noch in einem Raum im Erdgeschoss. Warum der Laptop zurück blieb, kann man nur spekulieren, vielleicht fühlten sich der oder die Einbrecher gestört. Ob etwas aus dem Haus gestohlen wurde, konnten die Bewohner zunächst nicht mit Sicherheit sagen. Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt, Telefon (06691) 9430.

Hinweis: Seit einigen Monaten ereignen sich im Schwalm-Eder-Kreis immer wieder Einbrüche nach diesem Muster. Der oder die Täter dringen durch die meist schlecht gesicherten Kellertüren oder Kellerfenster in die
Häuser ein, suchen dann im Erdgeschoss vornehmlich nach Bargeld und verschwinden wieder durch den Keller. Kellertüren kann man effektiv zum Beispiel durch innen liegende Querverriegelungen sichern. Weitere Tipps unter www.polizei-beratung.de oder direkt bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle.

Todenhausen. Am Sonntag, 20. Mai 2007, kam es gegen 4.50 Uhr zu einem Brand im Heizungskeller eines Fachwerkgebäudes in der Straße Am Glockenturm. Einer der Feriengäste, die sich zu dieser Zeit in dem Haus schliefen, wurde durch die Rauchentwicklung und knisternde Geräusche wach und stellte so den Brand fest. In der Folge wurden die anderen Bewohner und die Feuerwehr alarmiert. Die Feuerwehren aus Todenhausen und Frielendorf konnten das Feuer schnell löschen. 30 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Mit einer Wärmebildkamera wurde das Fachwerk noch nach Glutnestern abgesucht. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die Flammen waren an einem Fachwerkbalken bereits bis zum ersten Stock vorgedrungen. Verletzt wurde niemand. Als Brandursache kann ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden. Es liegen keine Hinweise auf Brandstiftung vor.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen