Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Glanzleistungen auf Sommer- Abendsportfest

Melsungen. Obwohl schon viele Leichtathleten ihren Urlaub angetreten hatten, war die Gesamtbewertung dieses Abendsportfestes der Melsunger Turngemeinde überaus positiv, zumal auch wieder einige Spitzenergebnisse auf Landesebene als Akzente gesetzt wurden, die echte Glanzpunkte waren. In erster Linie galt dies für die Sprinterinnen.

Julia Smakal aus Alsfeld stellte mit 9,9 Sekunden eine neue HLV-Jahresbestzeit für die W12 aufstellte. Aber nur einen Schritt dahinter überquerte Katharina Wagner (MT Melsungen) die Ziellinie und wurde zum zweiten Mal in diesem Jahr mit 10,0 Sekunden gestoppt. Ein weiterer Höhepunkt war der Weitsprung der W12, denn die drei besten B-Schülerinnen des Landes waren anwesend. Leider verhinderte der strömende Regen Sprünge über die Fünf-Meter-Marke. Nach einem spannenden Wettkampf setzte sich am Ende Katharina Wagner mit 4,95 m vor Luisa Komkowski aus Stadtallendorf (4,89 m) und Julia Smakal (4,59 m) durch. Genauso hoch sind aber auch die Leistungen der C-Schülerin Judith Entzeroth aus Spangenberg einzustufen, die mit 7,2 Sekunden über 50 m und mit vorzüglichen 4,61 m ihr großes Talent demonstrierte. Freuen durfte sich Janina Rohde über ihren ersten Vier-Meter-Sprung (4,13 m) in der W10. Über 50m der M10 siegte Adrian Erbe (MT) und deutete mit seinen 7,4 Sekunden an, dass er das Talent seines Vaters Ralf geerbt hat, der Mitte der 80er Jahre zu den schnellsten Jugendlichen in Deutschland gehörte.

Bei den jüngsten Teilnehmern zeigten Leon Tomaselli (Jahrgang 1999) im Weitsprung mit 3,69 m und mit 8,3 Sekunden über 50 m sowie Hanna Marklund (Jahrgang 1998) mit 8,2 Sekunden und 3,25 m ihre guten Veranlagungen.

In den technischen Wettbewerben überzeugten Robin Hohmann als nordhessischer Schülermeister im Kugelstoßen mit 8,06 m und Raphael Strube (Spangenberg) sowie Robin Kästner (MT) mit 1,43 m im Hochsprung.

Ihre Breite im Mittelstreckenbereich bewiesen die Melsunger B-Schüler über 1000m, wo sie ebenfalls auf die hessische Spitzenklasse trafen. Tobias Stang hing wie eine Klette an Leonard Hermann aus Dillenburg und lief vom Start bis zum Ziel immer nur einen Schritt hinter dem HLV-Ranglisten-Ersten. Leider hatte das MT-Mittelstrecken-As auf den letzten Metern nicht mehr die Kraft an Hermann vorbeizuziehen. Mit 3:06,7 Minuten stellte der Dillenburger eine neue hessischen Jahresbestzeit auf. Tobias verbesserte sich auf 3:07,2 Minuten und kletterte damit auf Rang zwei in Hessen. Hinter Pascal Köhler (Stadtallendorf) sicherte sich Robin Hohmann mit 3:15,6 Minuten Rang vier und Michael Hiob konnte hinter Adrian Waldmann (Fulda) als Sechster mit 3:22,1 Minuten ebenfalls zufrieden sein. Mit 2:51,7 Minuten über 800 m lief sich Janina Rohde (W10) hinter der siegreichen Bianca Kronemann (Heringen) in die TOP-TEN der HLV-Bestenliste.

Am Ende der Veranstaltung überreichte Hans-Jörg Engler, Abteilungsleiter der MT-Leichtathleten, die Pokale für die besten Leistungen an Sabrina Macik (Niederelsungen), die in der W13 die 800 m in 2:26,9 Minuten zurücklegte und an Ali Yüksel (Stadtallendorf) für seine 3:12,6 Minuten in der M11.

Foto: Die Melsunger B-Schüler Michael Hiob, Robin Hohmann und Tobias Stang überzeugten mit guten 1000m-Zeiten.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com