Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zwei Koffer voller Energie überreicht

Borken. Energie-Power für den außerschulischen Unterricht. Zu diesem Thema überreichte am Dienstag, dem 11. Dezember Dr. Henrich Wilckens, Vorstandvorsitzender der E.ON Mitte, einen Solar- und einen Windtrainer an das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum der Stadt Borken. Der Energiedienstleister übernahm die Anschaffung dieser hochwertigen Experimentiersysteme für den altersgerechten Unterricht zu den Themen Photovoltaik und Windenergie. Schulen, Kinder- und Jugendgruppen können in Zukunft vor Ort im passenden Umfeld mit dem Windtrainer die Luftbewegung messen, mit einer Windmaschine selbst Wind erzeugen oder mit dem Solartrainer Sonnenstrahlen einfangen und die Funktionsweise einer Solaranlage kennen lernen.

Im Beisein von Bürgermeister Bernd Heßler, der die Gespräche zwischen Museum, Schulen und E.ON initiierte, erklärte Dr. Henrich Wilckens: „ Es liegt uns am Herzen, dass der Nachwuchs schon frühzeitig für das Thema Energie sensibilisiert wird. Gern nutzen wir dazu das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum, das sich mit unterschiedlichen Energieträgern auseinander setzt, um das Thema Energie den Schulen aus der Region näher zu bringen.“ Dabei unterstrich er die sehr gute Kooperation zwischen Museum, den beteiligten Schulen aus Borken und dem E.ON Mitte Regionalzentrum in der ehemaligen Bergbau- und Kraftwerksstadt.

Die anwesenden Schulleiter der Gustav-Heinemann-Schule und  der Grundschule „Schule am Tor“, Heinz Meier und Jörg Fuchs, dankten dem regionalen Energieversorger und dem Museum für die gute Zusammenarbeit im Vorfeld und die weiter zugesagte Unterstützung der Schularbeit. „Durch das Engagement von Firmen wie E.ON Mitte ist es möglich, den Nachwuchs erfolgreich zu fördern und frühzeitig an Technik heranzuführen.“sb.

Foto: Die Übergabe der Energiekoffer erfolgte vor der Brennkammer in der Kraftwerkshalle des Themenparks „Kohle & Energie“: v.l. Ingo Sielaff, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Hessischen Braunkohle Bergbaumuseums, Thomas Keil, Leiter Regionalzentrum E.ON Mitte, Jürgen Sattler, Geschäftsführer E.ON Mitte Netz, Bürgermeister Bernd Heßler, Jörg Fuchs, Rektor der Grundschule „Schule am Tor“,  Dr. Henrich Wilckens, Vorstandvorsitzender E.ON Mitte und Heinz Meier, Direktor der Gustav-Heinemann-Schule mit einigen seiner Schülerinnen und Schüler.sb.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com