Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Knackt Melsungen Lemgo erneut?

Melsungen/Kassel. In der Hinrunde entführte Handball-Bundesligist MT Melsungen sensationell beide Punkte aus der Lipperland-Halle. Klar, dass die Nordhessen den TBV Lemgo nun auch im Rückspiel in die Knie zwingenwollen (Samstag, 2. Februar, 15 Uhr, Rothenbach-Halle, Messe Kassel).

Im ersten Spiel nach der EM-bedingten Ligapause bekommt es die MT Melsungen gleich mit einem attraktiven Top-Gegner zu tun. Der TBV Lemgo ist das Bundesligateam mit den meisten aktuellen deutschen Nationalspielern. Florian Kehrmann, Sebastian Preiß, Michael Kraus, Rolf Herrmann, Lars Kaufmann und Markus Baur standen zuletzt allesamt im Aufgebot von Heiner Brand bei der Europameisterschaft in Norwegen. Mit Lasse Boesen verfügt Lemgo sogar über einen frischgebackenen Europameister.

Nur sechs Tage später werden die Protagonisten mit dem TBV in der Kasseler Rothenbach-Halle auflaufen, um dort die Hinspielniederlage gegen die MT Melsungen wettzumachen. Anfang September hatten die Nordhessen nämlich völlig überraschend beide Punkte aus der Lipperland-Halle entführt. Das 32:30 war der erste Melsunger Sieg über die Ostwestfalen. Zuvor waren Kehrmann & Co. in der Bundesliga wie auch in unzähligen Vergleichenmit der MT beim heimischen Sparkassen Cup stets als Gewinner vom Platz gegangen. Klar, dass Melsungen am Samstag den Erfolg gegen Lemgo gern wiederholen möchte.

Personell sieht es bei den Bartenwetzern gut aus. Am Montag empfing Robert Hedin seine Mannschaft erstmals nach der Pause wieder komplett zum Training. Die EM-Teilnehmer Petr Hruby, Ivan Brouko und Andrej Kurchev waren ebenso wohlbehalten eingetroffen, wie die griechischen WM-Qualifikanten Grigorios Sanikis, Spyros Balomenos und Savas Karipidis. Daniel Valo, der mit der slowakischen Auswahl eigentlich auch an der Europameisterschaft hätte teilnehmen sollen, war ja bereits letzte Woche schon wieder nach Melsungen zurück gekehrt. Der Linkshänder hatte seine geplante EM-Teilnahme kurzfristig absagen müssen, weil er die im letzten Bundesligaspiel gegen den HSV Hamburg erlittene Verletzung nicht rechtzeitig auskurieren konnte. Umso stärker brennt wurfgewaltige Halbrechte auf seinen Einsatz gegen den TBV Lemgo.

Mindestens genauso gespannt auf das Match gegen den Tabellensechsten Lemgo ist ein ganz Neuer im Team der MT. Sportdirektor Alexander Fölker ist es gelungen, bereits in der Winterpause eine Verstärkung nach Melsungen zu holen. Nenad Vuckovic (27), vomfranzösischen Spitzenclub Chambery, ist imRückraumvariabel auf Halblinks und in der Mitte einsetzbar und verfügt zudemüber ordentliche Defensivqualitäten. Ob er sein Debüt imrotweissen Dress bereits am Samstag in Kassel feiern kann, wird Trainer Hedin kurzfristig entscheiden.

Wer das Spiel live erlebenmöchte, kann noch eines der Stehplatztickets ergattern (MTGeschäftsstelle Melsungen, Telefon (05661) 92600, und MT-Ticketshop Kö-Galerie Kassel, Telefon (0561) 5214991. Eventuell restliche Stehplatzkarten werden am Spieltag an der ab 13.30 Uhr geöffneten Tageskasse der Rothenbach-Halle bereit gehalten.

Bisherige Vergleiche:
08.09.07 TBV Lemgo – MT Melsungen 30:32
16.03.07 MT Melsungen – TBV Lemgo 26:27
21.10.06 TBV Lemgo – MT Melsungen 35:30
06.05.06 TBV Lemgo – MT Melsungen 30:18
20.11.05 MT Melsungen – TBV Lemgo 26:35

Schiedsrichter in Kassel:
Matthias Dang / Thorsten Zacharias (Mainz), DHB-Aufsicht Peter Rauchfuss




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com