Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

TSV-Damen bauten positive Heimbilanz aus

Obermelsungen. Eindrucksvoll haben die TSV-Damen Ihre positive Heimbilanz ausgebaut. Mit 4:2 bezwang der Aufsteiger am 1. November die SG Landau/Wolfhagen und bleibt damit Zuhause weiter ungeschlagen. Von Beginn an merkte man der Mannschaft von Trainer Gisbert Ey den unbedingten Siegeswillen an. Die Zweikämpfe wurden auf tiefem Geläuf sofort angenommen und Druck auf den Gegner ausgeübt. Allerdings harderten die Gastgeberinnen in der ersten Halbzeit mal wieder mit der eigenen Chancenverwertung.

So war es nicht verwunderlich das der Tabellendritte mit dem ersten gefährlichen Angriff in Führung ging. Nach einer Flanke von links brachte Julia Riemenschneider Ihre Gegenspielerin im Strafraum zu Fall. Den nachfolgenden Strafstoss verwandelte Julia Bettinghausen zum 0:1. Obermelsungen ließ sich durch diesen Gegentreffer aber nicht aus dem Konzept bringen und versuchte den Rückstand sofort zu egalisieren. Dies gelang in der 25. Minute! Eine scharfe Flanke von Anna-Sophie Kröger verwandelte Jessica Quanz volley zum wichtigen Ausgleich.

Im Anschluss hatte der TSV durch Lena Stippich (31.), Julia Riemenschneider (39.) und einem Pfostentreffer durch Quanz mehrfach die Chance in Führung zu gehen. Es blieb bis zur Pause aber beim 1:1. Auf ein Verdienst von Helena Seifert und Kristina Gerhard, die die beiden SG-Sturmspitzen Kramer und Steinbach kaum zur Entfaltung kommen liesen.

In Hälfte zwei bot sich den zahlreichen Zuschauern zunächst das gleiche Bild. Obermelsungen drängte, die SG machte das Tor. Nach einer Ecke nutzen die Gäste eine Unachtsamkeit in der TSV-Abwehr eiskalt aus und Simone Behle staubte zum 1:2 ab (61.). Die Gastgeberinnen steckten allerdings nicht auf und wahren sogar noch in der Lage einen Gang höher zu schalten. Einen tollen Pass der eingewechselten Sarah Wetzel konnte Kristina Gerhard zunächst zum Ausgleich nutzen (69.).

Jetzt kam die TSV-Offensive so richtig in Schwung. Eine Kombination über Riemenschneider und Kröger, schloss Quanz in “Gerd Müller Manier” im Fallen zur erstmaligen Führung ab (78.). Und als gleiche Spielerin zwei Minuten später von Selina Adler den Ball perfekt in den Lauf gespielt bekam, konnte die TSV-Stürmerin Ihren dritten Treffer an diesem Tag erzielen.

“Das war unsere beste Saisonleistung! Ein Riesenkompliement an die gesamte Mannschaft wie sie sich heute präsentiert hat“, lobte Trainer Ey sein Team nach der Partie.

Es spielten:
Raissa Hübel, Helena Seifert, Lena Otto, Ellen Grösch, Madeleine Heidl (55. Sarah Wetzel), Kristina Gerhard, Selina Adler (81. Maike Brandau), Anna-Sophie Kröger, Lena Stippich (46. Annalena Böhmer), Julia Riemenschneider, Jessica Quanz



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen