Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

E.ON unterstützt Borkener Kindergärten

Spendenradeln sorgte für neues pädagogisches Lernmaterial

Borken. Mehrere Male machte in den vergangenen Jahren das EnergieSpar-Mobil der E.ON Mitte Vertrieb Station in der Großgemeinde Borken. So unter anderem anlässlich einer Frühjahrsausstellung im „Alten Kraftwerk“. Integriert in die Darstellungen zur Energieeinsparung in den privaten Haushalten, war ein Spendenradeln zu Gunsten sozialer Belange in der gastgebenden Kommune. Stadtrat Friedhelm Knigge sowie Martina Junghans, Fachbereichsleiterin für Stadtmarketing und Tourismus, waren gefordert, um kräftig in die Pedalen zutreten. Das Ergebnis: Mit Schweißperlen benetzt 1.500 stolze Euro. Nutznießer des kräftigen Spendenradelns der beiden sind die Mädchen und Jungen aller städtischen Kindertagesstätten und Kindergärten.

Experimentierbox und Zahlenland

Den Gegenwert in Form von pädagogischem Lernmaterial überbrachten symbolisch am Montagmittag dieser Woche Helmut Römer (stellvertretender Teamleiter) und Réne Schneider (Pressesprecher der E.ON Mitte Vertrieb) in die Kindertagesstätte Krausgasse. So erhielten alle sechs kommunalen Einrichtungen eine sogenannte Experimentierbox zum Thema Wasser. „In Projektwochen behandeln wir das Grundnahrungsmittel Wasser“, erklärte stellvertretend für die Kolleginnen Kindertagesstättenleiterin Gabriele Michel. „Die Experimentierboxen sind dafür eine gute Ergänzung“.

Über ein komplettes Lernset „Zahlenland“ kann sich die Kindertagesstätte Krausgasse freuen, während dem Kindergarten Nassenerfurth das Lernset ergänzt und dem Bedarf angepasst wird. Mit dem „Zahlenland“ erlernen die betreuten Mädchen und Jungen den Umgang mit Zahlen und Größen von eins bis zehn. Dabei stellt unter anderem die Zahlentafel die Kinder vor die Aufgabe, ob alle Zahlen in der richtigen Reihenfolge sind oder welche Zahl vor oder nach einer anderen Zahl fehlt. Weitere Spielelemente sind der Zahlengarten, das Zahlenhaus und auch der Hausmeister spielt eine wichtige Rolle. „Die Neuanschaffung des Zahlenlandes löste auch eine Fortbildung der Erzieherinnen aus“, ergänzte Gabriele Michel. „Dies war notwendig, um das Lernset sinnvoll und effektiv in die tägliche pädagogische Kindergartenarbeit zu integrieren“. (sb)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com