Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK Begabtenförderung – Noch Stipendien zu vergeben

Kassel. Besonders begabte junge Absolventinnen und Absolventen eines dualen Ausbildungsberufes haben noch bis zum 1. Dezember die Möglichkeit, sich um ein Weiterbildungsstipendium, der sogenannten Begabtenförderung, zu bewerben. In den Genuss der Förderung kann gelangen, wer seine Berufsabschlussprüfung mit mindestens 87 Punkten oder besser als „gut“ bestanden hat oder durch die besonders erfolgreiche Teilnahme an einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb oder durch begründeten Vorschlag eines Betriebes oder der Berufsschule seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt hat. Vorausgesetzt wird, dass die Bewerberinnen und Bewerber zu Beginn der Förderung jünger als 25 Jahre alt sind. Zeiten für Elternzeit und Ähnliches können angerechnet werden.  Übersteigt die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber die verfügbaren Stipendiatenplätze, werden höhere Anforderungen zugrunde gelegt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Aufnahme.

Mit diesem Programm, das von der Stiftung Begabtenförderung, getragen durch den Deutschen Industrie- und Handelskammertag, den Deutschen Handwerkskammertag und den Bundesverband der Freien Berufe, fördert seit mehr als 20 Jahren lebenslanges Lernen als Baustein für den beruflichen Erfolg und die Persönlichkeitsentwicklung jedes Einzelnen. Durch Zuschüsse zu den Weiterbildungskosten werden fachbezogene berufliche oder berufsübergreifende, anspruchsvolle Weiterbildungsmaßnahmen gefördert. Auch berufsbegleitende Studiengänge sind förderfähig. Über drei Jahre hinweg können Zuschüsse von jährlich bis zu 1.700 Euro für die Finanzierung berufsbegleitender Weiterbildung gezahlt werden, insgesamt bis zu 5.100 Euro. Die Stipendiaten tragen einen Eigenanteil in Höhe von zehn Prozent der förderfähigen Kosten pro Maßnahme.

Die berufliche Talentförderung bietet Chancen, Berufskarrieren erfolgreich zu gestalten. Nähere Informationen zum Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter: www.ihk-kassel.de, Frau Rudolff, Telefon (0561)  99898-17, b.rudolff@kassel.ihk.de. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen