Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Brennender Tiertransporter an Rastanlage Hasselberg

Knüllwald. Am Dienstagmittag gegen 13.30 Uhr meldete der Fahrer eines Tiertransporters telefonisch bei der Leitstelle des Schwalm-Eder-Kreises den Brand seines Lkws. Er gab an, auf der Autobahn A 7 zwischen Kassel und Fulda unterwegs gewesen zu sein und zur Anrufzeit mit brennendem Führerhaus auf der Zufahrt zum Rasthof Hasselberg zu stehen. Er teilte insbesondere die Befürchtung mit, dass die auf dem Lkw-Zug befindlichen Ferkel Schaden nehmen könnten. Vermutlich nur dem schnellen Eintreffen der Feuerwehr ist es offenbar zu verdanken, dass niemand verletzt wurde und lediglich Sachschaden an dem Transporter entstanden war.

Nach Angaben der vor Ort eingesetzten Beamten der für diesen Streckenabschnitt zuständigen Polizeiautobahnstation Baunatal war der Tiertransporter auf der Autobahn A 7 in Fahrtrichtung Süden unterwegs. Wie der 24-jährige Fahrer gegenüber den Beamten an der Brandstelle berichtete, war vermutlich der Turbolader am Lkw geplatzt, mit der Folge, dass der Motorraum in Flammen stand. Er steuerte daraufhin den in unmittelbarer Nähe gelegenen Rasthof an und stellte den Transporter im Zufahrtsbereich am rechten Fahrbahnrand ab. Die Feuerwehr konnte den Ausbrand des Führerhauses nicht mehr verhindern, aber größeren Schaden am Aufbau, insbesondere von den dort transportierten Ferkeln abwenden, so dass es beim Sachschaden am Fahrzeug blieb. Der Schaden wird von den Beamten mit etwa 80.000 Euro beziffert.

Während der Löscharbeiten musste die Zufahrt zur Rastanlage für etwa 15 Minuten komplett gesperrt werden. Zum derzeitigen Zeitpunk kann die Brandstelle wieder passiert werden. Nach Angaben der Beamten der Polizeiautobahnstation wird die Zufahrt zur Raststätte Hasselberg zwischen ca. 16.00 und etwa 18.00 Uhr abermals kurzzeitig gesperrt werden müssen, um die Ferkel auf einen Ersatztransporter umzuladen und den beschädigten Lkw von der Brandstelle abzuschleppen. Die weitere Sachbearbeitung wird bei der Polizeiautobahnstation Baunatal geführt. (ots)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen