Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Entenrennen: Erlös ging an Melsunger Kindergärten

Melsungen. „Solang Wasser die Fulda runter fließt, wird es in Melsungen ein Hafenfest mit Entenrennen geben“, versprach Bürgermeister Dieter Runzheimer. Der Reinerlös des diesjährigen von Stadt und Lions Club Melsungen organisierten Hafenfestes mit Entenrennen in Höhe von knapp 4.000 Euro ging an die Melsungen Kindergärten. Die hatten sich auch beim dritten Fest dieser Art wiederholt besonders in Zeug gelegt. Für ihre Zöglinge organisierten sie sogar eigene Vorläufe, bemalten, bekleideten und verzierten  die Quietscheenten.

Der Club Vorstand beschloss deshalb, den Gesamterlös des Entenrennens den Melsunger Kindergärten zugutekommen zu lassen. Die Organisatoren des Rennens Michael Frede und Ulrich E.  Bruckmann überreichten die Spende nach folgender Aufteilung:  Alle sieben Kindegärten wurden bedacht. Die fünf größeren (fünf bis sechs Gruppen) Kindergärten erhielten je 600 Euro,  die zwei kleineren Kindergärten (zwei bis drei Gruppen) je 300 Euro. Außerdem erhielt die schnellste Ente aus dem Rennen eine Prämie von 100 Euro. Die schönste Ente wurde beim Lions Dämmerschoppen in Dagobertshausen gewählt. Sie wurde ebenfalls mit 100 Euro prämiert.

Die Verteilung der Spenden in der Übersicht:
Kindergarten Bachfeld 600 Euro
Kindergarten am Schloth 600 Euro
Kindergarten Lutherhaus 600 Euro
Kindergarten Kutschengraben  600  Euro
Katholischer Kindergarten 600 Euro + 100 Euro schönste Ente
Kindergarten Röhrenfurth  300 Euro + 100 Euro schnellste Ente
Städt. Kinderg. Kasseler Str. 300 Euro

Vizepräsident Bruckmann unterstrich in seinen Ausführungen zur Übergabe, dass Kinder- und Jugendförderung eines der zentralen Anliegen seiner Service Organisation sei. Die Programme „Kindergarten plus“, „Klasse 2000 – Erwachsen werden“, „Lions Quest – Gewaltprävention“ und „Internationales Jugendlager – kennenlernen anderer Länder Sitten und Religionen“ sind national wie international anerkannt. Sie werden von staatlicher Seite gefördert und unterstützt. (rho)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com