Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

SMA-Wechselrichter für Japans größtes PV-Kraftwerk

Niestetal. Im Juni dieses Jahres erhielt die SMA Solar Technology AG (SMA) als erster europäischer oder US-Hersteller die JET-Zertifizierung für den Vertrieb von zwei Wechselrichter-Modellen für Aufdachanlagen in Japan. Nun kann das Unternehmen im Bereich der industriellen Solarprojekte einen weiteren Erfolg beim Eintritt in den vielversprechenden japanischen Markt vorweisen: SMA wurde als alleiniger Wechselrichter-Lieferant für Japans größtes PV-Kraftwerk ausgewählt. Das von der Kagoshima Mega Solar Power Corporation betriebene 70 Megawatt-Projekt wird in der Stadt Kagoshima im Süden des Landes errichtet und soll im Herbst 2013 fertiggestellt sein.   

Die Bauarbeiten für das PV-Kraftwerk begannen bereits im September. SMA wird insgesamt 140 Zentral-Wechselrichter vom Typ Sunny Central 500CP-JP nach Japan liefern. Die Wechselrichter wurden speziell auf die Anforderungen des japanischen Markts angepasst. Eine Zertifizierung durch die Japan Electrical Safety & Environment Technology Laboratories (JET) ist für Zentral-Wechselrichter im Bereich industrieller Solarprojekte nicht vorgeschrieben. Dennoch hat SMA die Wechselrichter ähnlichen Tests unterzogen, wie sie bei der JET-Zertifizierung im Bereich der Aufdachanlagen vorgenommen werden. Die Sunny Central Wechselrichter garantieren höchste Erträge für solare Großkraftwerke mit einer Leistung von mehr als 500 Kilowatt. Dank ihres widerstandsfähigen Gehäuses können sie direkt im Freien aufgestellt werden. Die ersten Geräte wurden bereits von Deutschland aus nach Japan verschifft. Zusätzlich zu den Wechselrichtern wird SMA 1 260 Sunny String-Monitore für die Überwachung der gesamten Anlage liefern.

„Dass wir von der Kagoshima Mega Solar Power Corporation als alleiniger Wechselrichter-Lieferant für Japans größtes PV-Kraftwerk ausgewählt wurden, ist ein weiterer Meilenstein für SMA in Japan. Darüber hinaus werden wir noch in diesem Monat mit dem Vertrieb unserer JET-zertifizierten Sunny Boy Wechselrichter für Aufdachanlagen beginnen“, erklärt Pierre-Pascal Urbon, Vorstandssprecher und Vorstand Finanzen der SMA Solar Technology AG. „Mit der vor drei Monaten eingeführten Einspeisevergütung für Solarstrom und der im vergangenen Monat verkündeten Entscheidung, bis 2040 aus der Atomenergie auszusteigen, unterstreicht die japanische Regierung ihren Willen, Japan zu einem der weltweit bedeutendsten Photovoltaikmärkte zu machen. Für die kommenden Jahre erwarten wir ein starkes Wachstum in allen Marktsegmenten.“ (red)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen