Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Stargastspiel mit Harald Dietl und Tanja Schumann

Melsungen. Im Rahmen der Melsunger Theatersaison 2012/2013 gastiert am Donnerag, 15. November, 20 Uhr, die Komödie am Altstadtmarkt (Braunschweig) mit dem Stück Der Lord und das Kätzchen in der Melsunger Stadthalle. Die Hauptrollen spielen Harald Dietl und Tanja Schumann. Eintrittskarten (nummerierte Plätze) sind erhältlich bei der Kultur- & Tourist-Info, Dienstleistungszentrum, Sandstraße 13, 34212 Melsungen, Telefon (05661) 708200, Fax (o5661) 708210, Internet: www.melsungen.de, eMail: tourist-info@melsungen.de und an der ab 19.30 Uhr geöffneten Abendkasse.

Zum Inhalt:
Als Staatssekretär und Labour-Abgeordneter des englischen Unterhauses ist David Thornton stets auf seine öffentlichen Ruf bedacht. Denn schließlich vertraut der Wähler nur moralisch aufrichtigen Politikern, die öffentlich konservative Werte und Normen vorleben. Verheiratet mit der blaublütigen Emely Thornton, und gesegnet mit dem gut geratenen Sohn Michael sowie dem stocksteifen Butler Finch, macht David schließlich Karriere in seiner Partei. Dabei zeichnet ihn, wie so viele Politiker, nicht unbedingt immenser Sachverstand aus. Vielmehr ist es seine smarte Art sowie die Tatsache, sich jeder politischen und gesellschaftlichen Veränderung möglichst schnell anzupassen. David könnte sein Leben in vollen Zügen genießen, würde nicht von Zeit zu Zeit Schwiegervater Freddy, der Earl of Kenmore, auftauchen. Als parlamentarisches Mitglied des ehrwürdigen Oberhauses macht dieser David nicht nur das politische Leben schwer. Auch sonst ist dem lebenslustigen Earl stets anzumerken, was er von seinem Schwiegersohn hält, bis eines Tages eine pikante Affäre das Leben der Familie auf den Kopf stellt: Samantha MacDonald, die einem gewissen „Gewerbe“, das man gemeinhin als das älteste der Welt zu bezeichnen pflegt, nachgeht, taucht plötzlich im Haus Thornton auf, und so nimmt das komödiantische Chaos seinen Lauf. Allerdings ist der Weg zum Happy End mit so vielen Pointen gepflastert, dass man mit den Politikern unserer Zeit fast schon Mitleid hat. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB