Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Weihnachtsengel eröffnete Weihnachtsmarkt

Borken-Kleinenglis. Schneereste lagen noch auf den Holzdächern der Weihnachtsbuden und auf den Dachziegeln der St. Michaels-Kirche, als letzte Hand an die Vorbereitungen des 25. Kleinengliser Weihnachtsmarkt angelegt wurde. Während Stadträtin Gudrun Reinbold die beiden Esel im kleinen Streichelzoo mit Möhren fütterte, wurde hier und da noch die Weihnachtsdekoration fertig gestellt, Bratapfelmarmelade und Apfelgelee am Stand des örtlichen Kindergarten zum Verkauf platziert und erste Weihnachtslieder füllten den Günter-Foß-Platz in der Dorfmitte. Zum Bedauern aller ging der leichte Schneefall in Regen über. Das hielt aber die Chorgemeinschaft Kleinenglis/Arnsbach nicht davon ab, den Weihnachtsmarkt mit einem „Halleluja“ gesanglich zu eröffnen. Es war der erste Programmpunkt auf der Freilichtbühne zu Füßen der St. Michaels-Kirche.

Glühwein unterm Regenschirm
Jan Henrik Amrhein, Mitglied im Kirchenvorstand, schlüpfte in die Rolle des Weihnachtsengels. Mehr als passende Worte fand er zur Advents- und Vorweihnachtszeit in seiner Begrüßung. „Seit willkommen auf dem 25. Kleinengliser Weihnachtsmarkt“, rief er den Menschen an diesem 1. Adventsonntag zu. Anschließend sangen Chor und Weihnachtsmarktbesucher gemeinsam das Lied „Alle Jahre wieder“.

Ortsvorsteher Werner Krell dankte allen Helfern für ihren ehrenamtlichen Einsatz und wies darauf hin, dass auch der Erlös des 25. Weihnachtsmarkte in Anschaffungen für die Dorfgemeinschaft investiert werde.

Ständiger Begleiter war am frühen Nachmittag der Regenschirm. Schutz vor Nässe von oben boten auch die Vordächer der Buden. So stand man eng beieinander, plauderte in geselliger Runde und ließ sich Glühwein, Grog oder heißen Kakao schmecken. Während im Zelt die Kleinengliser Landfrauen Kaffee und frisch gebackene Waffeln servierten, sangen Kindergartenkinder gemeinsam mit den Mädchen und Jungen der örtlichen Grundschule im großen Chor. Wer Lust hatte konnte den Kirchturm der St. Michaels-Kirche besteigen, die Esel im Streichelzoo verwöhnen, Handarbeiten und Basteleien erwerben, im Märchenzelt den Geschichten lauschen oder Bilder aus 25 Jahren Weihnachtsmarkt Kleinenglis anschauen.


Gedichte und Verse

Mit der Dämmerung wurde der Platz des Weihnachtsmarktes in festlichen Lichterglanz versetzt. Vor allem aber warteten die Kinder auf die Ankunft des Weihnachtsmannes. Gedichte und Verse brachten sie ihm dar. Dafür erhielt jedes Kind aus seinem prall gefüllten Gabensack ein kleines Geschenk. Zuvor servierte der Posaunenchor Weihnachtsmelodien. Der 25. Kleinengliser Weihnachtsmarkt neigte sich so langsam seinem Ende. In vielen kleinen Gruppen standen die Menschen noch zusammen und wärmten sich an Glühwein und Grog. (sb)

 



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen