Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Wechsel in der Geschäftsführung der B. Braun-Stiftung

Professor Dr. med. Alexander Schachtrupp. Foto: nhMelsungen. Die Geschäftsführung der B. Braun-Stiftung gibt einen Wechsel in der Geschäftsführung im Mai 2013 bekannt. Nach zwölf Jahren als Geschäftsführerin übergibt Uta Meurer diese Aufgabe in die Hände von Professor Dr. med. Alexander Schachtrupp. Uta Meurer hat in den vergangenen Jahren das inhaltliche Portfolio der Stiftung kontinuierlich erweitert. Die Zahl der Veranstaltungen ist stark gestiegen. Während früher die Fortbildung für Pflegende die einzige war, ist sie heute eine von 55 Veranstaltungen jährlich. Die bewilligten Forschungsprojekte für Medizin und Pflege haben sich verfünffacht. Auch international öffnete sich die Stiftung und knüpfte mit ihren Mentoring- und Expertise in Leadership-Programmen wichtige Netzwerke. Die Anzahl der Stipendien für Ärzte, Apotheker, Pflegende und Manager nahm stetig zu. Mit den Regionalen Krankenhausgesprächen hat die Stiftung die gesundheitspolitische Debatte angestoßen.

Uta Meurer. Foto: nhFür Uta Meurer, die jetzt 66-jährig in den Ruhestand geht, waren die Jahre, in denen sie für die Stiftung tätig war, eine erfüllte Zeit. „Ich möchte allen, die mich in dieser Zeit ein Stück des Weges begleitet haben, für den gemeinsamen Erfolg danken.“ Professor Schachtrupp, langjähriger Kurator, kennt sich mit der Arbeit der Stiftung, insbesondere mit Fragen der medizinischen Forschungsförderung, sehr gut aus. Mit dem Arbeitsumfeld des Krankenhauses und den Abläufen im Gesundheitssystem ist er aufgrund seiner Tätigkeit als Chirurg vertraut. „Die interdisziplinären und interprofessionellen Projekte, die die B. Braun-Stiftung kontinuierlich und mit viel Erfolg verwirklichen konnte, bieten aus meiner Sicht eine exzellente Grundlage, einen Beitrag für Bestand und Fortentwicklung des Gesundheitssystems zu leisten.“

Professor Dr. mult. Michael Ungethüm, der Vorstandsvorsitzende der B. Braun-Stiftung, dankte Uta Meurer „für ihre Kreativität und ihr Engagement, mit denen sie die Stiftung in den vergangenen Jahren ausgebaut hat.“ Er sieht die Geschäftsführung der Stiftung bei Professor Dr. Schachtrupp mit seiner medizinisch-wissenschaftlichen Expertise in guten Händen. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com